Aktuell. Unabhängig. Nah.

Drei Wildcards für Europas Ryder-Cup-Team

21. Mai 2013
Für das Duell um den Ryder Cup wird Europas Teamkapitän Paul McGinley drei Wildcards vergeben (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Der Kapitän des europäischen Ryder-Cup-Teams, Paul McGinley wird 2014 drei statt zwei Plätze per Wildcard vergeben.

Drei statt zwei Wildcards – das ist die einzige Änderung, die der Kapitän des europäischen Teams für den Ryder Cup Paul McGinley für 2014 durchführen wird. Dies gab das Team Europa per Pressemitteilung bekannt. „Der einzige Unterschied ist dass ich drei statt zwei Wildcards vergebe. Das mache ich um mir eine gewisse zusätzliche Flexibilität zu ermöglichen wenn es an die Auswahl geht. Hoffentlich wird dies garantieren, dass ich die richtigen Spieler auswähle“, sagte McGinley.

Fixe Startplätze werden über zwei Listen vergeben

Üblicherweise werden nur zwei Teammitglieder per Wildcard ausgewählt. Dies hatte auch McGinley’s Vorgänger José Maria Olazábal so gehalten. Der Kapitän der USA, Tom Watson, wird für den Ryder Cup 2014 ebenfalls drei Wildcards vergeben statt der dort üblichen vier. Dadurch werden insgesamt neun Teamplätze automatisch vergeben. Die ersten vier erhalten die vier Bestplatzierten der Ryder-Cup-European-Points-List, die restlichen fünf gehen an die Führenden in der Ryder-Cup-World Points-List. Erstere zählt alle Punkte, die Golfer in allen Turnieren im Race to Dubai gesammelt haben. Jeder eingespielte Euro entspricht einem Punkt. Die Ryder Cup World Points List entspricht dem Punktestand der offiziellen Weltrangliste (OWGR).

Qualifikation beginnt Anfang September

Das Qualifikationsrennen für den Ryder Cup 2014, der im Gleneagles Golfclub in Schottland stattfinden wird, beginnt mit der ISPS Handa Wales Open Anfang September 2013. „Von weiteren Änderungen der Qualifikationsnormen sah der Teamkapitän ab: „Man muss nur in die Rekordbücher schauen um zu sehen, dass wir es in der Vergangenheit nicht so schlecht gemacht haben. Deswegen sehe ich keinen Grund für Änderungen.“

Mit McGinley´s Entscheidung wurden in den 18 Auflagen des Ryder Cups von 1979 bis 2014 insgesamt sieben Mal drei Wildcards vergeben, zehn Mal blieb es bei zwei Wildcards. Die einzige Ausnahme bildete das Jahr 1983 als alle zwölf Mitglieder des Europäischen Teams direkt von der Official Money List ausgewählt wurden.


Ryder Cup 2012 - Große Emotionen

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers