Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Dreamliner Putter – Das Beste aus zwei Welten

01. Jun 2014
Der DREAMLINER Halfmallet Putter. (Foto: DREAMLINER Putter)
Artikel teilen:

Blade oder Mallet Putter? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Dremliner bringt einen völlig neu konzipierten Halfmallet Putter auf den Markt.

Hierbei werden die Vorzüge von Blade- und Mallet Puttern vereint. Der neue Dreamliner IV punktet zusätzlich mit dem bewährten Eye Alignment System (EAS), das das individuelle Putt-Setup unterstützt und damit zu einem besseren Putt-Stroke führt.

Blade-Gefühl mit viel Gewicht in der Sohle

Mit dem neuen Dreamliner IV kommt erstmals ein Halfmallet Putter aus der Innovationsschmiede von Dieter Ramsauer auf den Markt. Mit seinem ansprechenden und klaren Design vermittelt er Sicherheit und gibt Vertrauen beim Setup. Der Vorteil liegt in der Kombination aus direktem Ansprechverhalten eines Blade Putters mit dem höheren Gewicht und dem damit verbundenen Schwunggefühl eines Mallet Putters. Mehr Gewicht in der Sohle und damit ein höheres Massenträgheitsmoment harmonisieren den Durchschwung merklich und schützen vor ungewolltem Verdrehen im Treffmoment. Wer einen „Heavy Putter“ bevorzugt, kann das Schlägerkopfgewicht mittels Inserts nochmals um 75 Gramm auf 415 Gramm erhöhen. Zusätzlich wird durch das höhere Gewicht im Außenbereich die Fehlertoleranz bei nicht mittig getroffenen Bällen maximiert. Der Sweetspot vergrößert sich damit deutlich im Vergleich zu herkömmlichen Blade Puttern.


Putter mit integrierter Zielvorrichtung

Natürlich wurde auch beim Dreamliner IV nicht auf die von Dieter Ramsauer erfundene, bewährte Hilfestellung zur korrekten Ausrichtung verzichtet. Das Eye Alignement System (EAS) mit dem roten Punkt auf der unteren der beiden Putterebenen sowie einem Ausschnitt auf der oberen Ebene ergibt eine einfache und zugleich höchst effektive Zielvorrichtung. Sie richtet die Augen stets senkrecht über der Puttlinie aus – ähnlich wie Kimme und Korn. Dabei hilft die lange Mittellinie Mallet-typisch beim Zielen. Zudem wurden auch die beiden seitlichen Ausrichtungslinien im Vergleich zu einem herkömmlichen Blade-Modell verlängert und bieten damit eine verbesserte optische Hilfe.

Fittingoptionen vom Profi

Fitting ist ein zentrales Element der Dreamliner Putter. Um jedem Spieler sein persönliches Schlägerkopfgewicht und das damit verbundene unvergleichliche Schlaggefühl anbieten zu können, lassen sich die Dreamliner Putter individuell justieren. Drei verschiedene Schaftlängen und eine Vielzahl unterschiedlicher Winn-Griffe komplettieren die professionellen Fitting-Optionen. In Abhängigkeit der bevorzugten Schaftlänge wird der Lie-Winkel bereits vor der Auslieferung optimal angepasst.

Die Idee hinter Dreamliner

Ein souveränes Kurzspiel macht beim Golf den Unterschied zwischen einem guten und einem sehr guten Score. Unverzichtbar dafür ist das richtige Equipment. Dreamliner Golf hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Putter und Wedges zu entwickeln, die den individuellen Bedürfnissen ambitionierter Golfer gerecht werden und sie bei ihrem Spiel maximal unterstützen. Bei der Konstruktion werden die physikalischen Gegebenheiten berücksichtigt und optimal einbezogen. Die design-patentierten Dreamliner Putter punkten mit ihrem einzigartigen Eye Alignment System (EAS), mit dessen Hilfe bei jedem Putt die perfekte Setup-Position gefunden wird. „Mein Ansatz war grundsätzlich recht einfach: Ein guter Putter muss sich dem Schwung des Spielers anpassen und nicht umgekehrt“, erklärt der passionierte Golfer Dieter Ramsauer. Neben individuellen Fitting-Optionen war er auf der Suche nach einem Putter der hilft, die Puttlinie besser zu lesen zu lernen, das Zielen zu vereinfachen und so den Treffmoment zu optimieren. Mit deutschem Ingenieurgeist und golferischem Know-how entwickelte er den Dreamliner als intelligentes Putter-Konzept, das genau diese entscheidenden Punkte löst und dadurch das Putten ganzheitlich verbessert.

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost
Jan-Henrik Schwarz

Jan-Henrik Schwarz - Freier Autor für Golf Post

Jan-Henrik ist seit vier Jahren begeisterter Golfer und freut sich als Hamburger die vielen noch unbekannten Golfplätze in Deutschland zu erkunden. Sein aktuelles Handicap liegt bei 11,8. Das Trainingspensum wird allerdings weiter angezogen, um noch einstellig zu werden.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jan-Henrik Schwarz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News