Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tourfinale: Martin Kaymer zeigt Kampfgeist und wird belohnt

Viele der erfahrenen Golfer mit Startschwierigkeiten bei der DP World Tour Championship, Martin Kaymer konnte sich aber fangen.

Martin Kaymer reguliert seinen Auftakt und bringt sich bei der DP World Tour Championship in Position. (Foto: Getty)
Martin Kaymer reguliert seinen Auftakt und bringt sich bei der DP World Tour Championship in Position. (Foto: Getty)

Es war nicht der Auftakt, den man bei der DP World Tour Championship der European Tour umbedingt erwartet, es war aber ein Auftakt voller Überraschungen. An der Spitze steht Lee Westwood mit einem Schlag Vorsprung auf den Franzosen Julien Quesne und den Belgier Nicolas Colsaerts, die bei fünf unter Par liegen. Martin Kaymer erkämpfte sich nach einem schweren Start eine gute Position.

Martin Kaymer findet schnelle Antwort

Es war sicherlich nicht der Start, den sich Martin Kaymer an Loch eins gewünscht hatte. Ein Doppelbogey (Par 4) zum Auftakt - so sollte der Auftakt in Dubai nicht aussehen. Kaymer fing sich aber schnell und lieferte an Loch drei und vier mit zwei Birdies eine schnelle Antwort. Ab Loch fünf also alles auf Anfang. Der Deutsche spielte konzentriert und solide, schaffte es aber zunächst nicht weitere Birdiechancen auch zu verwerten. Erst auf der Back Nine an Loch 14 schaffte es der 31-Jährige unter Par einzulochen. Leider folgte nochmal ein Bogey, dann ein Birdie. Seinen Gesamtscore von eins unter Par brachte Kaymer jedoch sicher ins Clubhaus und hat somit eine solide Ausgangsposition für die verbleibenden drei Tage bei der DP World Tour Championship.

Bernd Wiesberger zaubert, und verspielt

Bernd Wiesberger spielte souverän auf bei der DP World Tour Championship und setzte gleich am dritten Loch ein Birdie (Par 4). Weitere Schlaggewinne blieben aber zunächst aus, schlimmer an Loch neun musste er einen doppelten Schlagverlust hinnehmen. Seine Front Nine schien der Österreicher nun aber mit noch mehr Feuereifer zu spielen - fünf Birdies auf den ersten sechs Löchern folgten. Wiesberger schloss so schnell zur Spitze des Feldes auf und lag zwischenzeitlich auf T4. Doch dann kreuzte Pech bzw. ein Baum die Runde von Wiesberger und er musste auf Loch 16 und 18 je einen Schlagverlust hinnehmen. Trotz seiner sensationellen Phase liegt Wiesberger somit "nur" bei zwei unter Par.



Westwood führt bei der DP World Tour Championship

Lee Westwood sichert sich mit einem fast fehlerfreien Durchgang die Führung nach dem Auftakt. Der Engländer spielte zunächst eine Front Nine mit drei Birdies und ohne Patzer. Loch 12 auf der Back Nine forderte ihm erstmals einen Schlag über Par ab, doch Westwood ließ auf den verbleibenden Löchern nochmal drei Birdies folgen. Mit seiner 66er Runde (-6) liegt er nach dem ersten Turniertag in Dubai nun einen Schlag in Front vor der Konkurrenz.

Stenson uninspiriert, Rors hinter seinen Möglichkeiten

Viele Augen waren bei der DP World Tour Championship auf den Führenden des Race to Dubai gerichtet. Henrik Stenson ging heute jedoch eher unaufgeregt auf die Runde. Das einzige Bogey glich er schnell mit einem Birdie aus, während er die Back Nine und somit auch die Runde mit even Par auf T33 abschloss. Da seine direkte Konkurrenz um den Gesamtsieg heute aber auch keinen Sahnetag erwischte, kann man die Leistung des Schwedens wohl ganz unter "Ein gutes Pferd springt nicht höher.." einordnen.

Rory McIlroy hatte sich den tag sicherlich deutlich anders vorgestellt. Vier Bogeys hatte er bis zum zehnten Loch auf seiner Scorekarte stehen und keinen einzigen Schlaggewinn. An Loch 14 gab er seinen Fans wieder Hoffnung, schaffte "Rors" doch gleich zwei Birdies in Folge. Doch es blieb nicht der Tag des Nordiren. An Loch 16 leistete er sich ein Doppelbogey und machte seine Aufholarbeit zunichte. Immerhin der Abschluss könnte den Weltranglistenzweiten versöhnlich gestimmt haben, denn auf der 18 gelang noch einmal ein Birdie. Mit einem Gesamtscore von +3 und Position T55 wird es für ihn aber ein langer Weg. Bei seinen sieben bisherigen Teilnahmen ist es die erste Runde von Rory McIlroy bei der DP World Tour Championship, die er über Par absolvierte.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab