Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Henrik Stenson verteidigt Titel bei World Tour Championship

Autor:

23. Nov 2014
Henrik STenson gewinnt die World Tour Championship in Dubai. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die European Tour endet mit dem Sieg von Henrik Stenson bei der DP World Tour Championship. Kaymer und Siem landen im Mittelfeld.

Henrik Stenson gewinnt die World Tour Championship und sichert sich den letzten Sieg des Jahres auf der European Tour. Mit einer 70er Abschlussrunde konnte er die Konkurrenten in Schach halten. Er siegte mit einem Gesamtscore von -16. Hinter ihm wurden Rory McIlroy, Victor Dubuisson und Justin Rose geteilte Zweite.

Dabei entwickelte sich das Finale zum Krimi. Stenson, der als Führender in den Finaltag gegangen war, spielte zu Beginn kontrolliert und solide. Doch nach einem verschobenen Par-Putt am achten Loch verlor der Schwede den Faden. An der elf gab er dann die Führung nach einem Doppelbogey an Rafa Cabrera-Bello ab. Der Spanier schoss sich aber schon bald darauf mit zwei im Wasser versenkten Bällen aus dem Titelrennen.


Stenson rettet sich – McIlroy glücklich

Die Verfolger konnten die Schwächephase aber nicht wirklich nutzen, um an den Führenden vorbeizuziehen. Im Clubhaus angekommen, lagen McIlroy und Rose zwar gleich auf mit Stenson, aber der brachte sich mit einem weltklasse Drive und einem Schlaggewinn an der 17. Bahn wieder in Front. McIlroy, der schon vor Turnierbeginn als Sieger im Race to Dubai feststand, profitierte dabei zwei Mal von glücklichen Situation. Unter anderem von dieser:

Martin Kaymer beendet Saison versöhnlich

Für Martin Kaymer lief die World Tour Championship hingegen sicher nicht wie erhofft. Nach nur zwei Runden unter Par im Jumeirah Golf Estates kam er nicht über Rang T39 hinaus. Doch der US-Open-Sieger schloss das Saisonfinale versöhnlich ab. Auf seiner 69er Runde an Tag vier verbuchte er auf seiner bogeyfreien Back Nine vier Birdies und schloss das Turnier mit einem Gesamtscore von vier unter Par ab. Im Race to Dubai fiel der 29-jährige von Position zwölf auf Rang 15 zurück.

Marcel Siem wird 7. im Race to Dubai

Schlaggleich mit Kaymer nach vier Tagen bei der World Tour Championship war der zweite deutsche im Feld, Marcel Siem. Dem Ratinger gelang am Schlusstag eine 70er Runde. Damit machte er noch einige Plätze gut und landete schlussendlich im Mittelfeld auf Position T39. Seine vierte Position in der Saisonwertung konnte er nicht ganz halten. Doch auch mit Rang sieben dürfte Siem zufrieden sein.

Den Finaltag der World Tour Championship im Liveticker zum Nachlesen gibt es HIER.

Endergebnis der DP World Tour Championship

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Henrik Stenson -2 -16
T2 Rory McIlroy -4 -14
T2 Victor Dubuisson -4 -14
T2 Justin Rose -3 -14
5 Shane Lowry -6 -13
T16 Bernd Wiesberger -3 -9
T39 Martin Kaymer -3 -4
T39 Marcel Siem -2 -4

Stand vom 2014-11-23 13:26:04

Mehr zum Thema European Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News