Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Dominic Foos wechselt ins Profilager

Autor:

03. Sep 2014
Das größte deutsche Nachwuchstalent Dominic Foos wechselt ins Profilager. Beim Omega European Masters in der Schweiz will er nun beweisen, dass dies der richtige Schritt war. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ausnahmetalent Dominic Foos hat doppelten Grund zu feiern: er hat heute Geburtstag und außerdem wechselt er ins Profilager.

Die deutsche Nachwuchshoffnung Dominic Foos macht Ernst: Heute, am 3. September 2014, vollzieht der Deutsche seinen angekündigten Wechsel ins Profilager und verpflichtet sich nun offiziell voll und ganz dem Golfsport. Doch das Datum ist nicht irgendeines: Foos feiert heute seinen 17. Geburtstag (er wurde am 03. September 1997 in Karlsruhe geboren) und wird dank einer Einladung bereits ab Donnerstag auf der European Tour beim Omega European Masters in Crans Montana sein Debüt als Playing Professional geben. Um 14:20 Uhr startet er zusammen mit Robert-Jan Derksen und Pariya Junhasavasdikul ins Turnier, an dem auch Marcel Siem, Max Kieffer, Moritz Lampert und Sven Strüver teilnehmen.

„Ich hatte eine tolle Amateur-Karriere mit vielen großartigen Erfolgen, auf die ich zurückblicken kann, und freue mich jetzt sehr auf die Zukunft. Ich fühle mich bereit für diesen Wechsel und die Vorfreude ist groß, den nächsten Schritt in meiner Golfkarriere zu machen“, so Foos. Sein Management übernimmt ab sofort Sergio-Garcia-Manager und Sky-Kommentator Irek Myskow.


Dominic Foos ist kein unbeschriebenes Blatt

Im deutschen Nachwuchsgolf gilt der Name Dominic Foos schon lange als Hoffnung für die Zukunft. Im Jahre 2012 war Foos die weltweite Nummer eins der  Amateure unter 15 Jahren, 2013 erreichte er mit +6,4 das beste Handicap eines Deutschen aller Zeiten.

Bei der Commercial Bank Qatar Masters im Januar 2014 konnte der ehemalige Amateur durch einen geteilten 16. Platz das beste deutsche Ergebnis des Turniers unterschreiben; mit zehn Schlägen unter Par beendete Foos das Turnier vor Martin Kaymer und FedExCup-Sieger Henrik Stenson aus Schweden. Das Preisgeld konnte er damals als Amateur nicht behalten; dies wird jetzt anders werden.

Dominic Foos und Stefan Raab – Das Duell

Medienrummel ist Dominic Foos schon gewohnt. Zuletzt glänzte der 17-Jährige Anfang des Jahres bei der Comedyshow „TV Total“. Dort trat er gegen den Moderator Stefan Raab an und spielte mit ihm ein Matchplay-Duell im Golfsimulator aus.

Wie sich Dominic Foos während des Omega European Masters im Golfclub in Crans Montana in der Schweiz schlagen wird, kann auf unserer Turnierseite verfolgt werden.

Mehr zum Thema Golf-Stars:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News