Aktuell. Unabhängig. Nah.

Dominic Foos bester Deutscher in Katar!

Dominic Foos bestätigte am Finaltag der Commercial Bank Qatar Masters seine tolle Form und beendet das Turnier als bester Deutscher in den Top 20.

Deutschlands Golfhoffnung Dominic Foos beendet seine erfolgreiche Saison. Seine Zukunft ist klar definiert. (Foto: Getty)

Dominic Foos ging vom geteilten 24. Rang in den Finaltag und überzeugte mit einer 68er Runde. Nachdem er die ersten drei Runden jeweils mit 70 Schlägen beendet hatte, verbesserte sich der 16-Jährige am letzten Tag sogar noch um zwei Schläge und zeigte der Konkurrenz, dass er nicht ohne Grund als einziger Amateur den Cut geschafft hat. Foos beendet das Turnier auf dem geteilten 16. Platz, es ist sein bestes Ergebnis auf der European Tour.

Wechselhafte Front Nine, krönender Abschluss

Nachdem Foos mit einem Birdie am zweiten Loch stark in seine letzte Runde gestartet war, unterliefen dem Youngster aus Karlsruhe zwei Bogeys auf den Front Nine und es sah so aus, als könne er dem Druck eines Finaltags noch nicht standhalten. Auf der Back Nine ließ Foos dann aber alle Zweifler verstummen, spielte zunächst zwei Birdies und ging mit zwei Schlägen unter Par zum letzten Loch. Dort folgte dann eine Demonstration der Stärke: Foos gelang ein Eagle und er sicherte sich somit seine überragende 68er Runde.  Mit insgesamt 278 (-10) Schlägen schafft Foos somit den Sprung in die Top 20, er teilt sich den 16. Platz unter anderem mit Peter Uihlein und hat am Ende zwei Schläge Vorsprung auf den Race-to-Dubai-Gewinner Henrik Stenson.

Hier geht es zum Leaderboard.


 

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab