Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Die 1. Offene Meisterschaft im Terrassen-Golf

Autor:

26. Okt 2015
Herrensieger und Golf Post Gewinner Stephan Bauer mit Guido Gutzeit vom La Terrazza sowie Thorsten Dreps vom Bürogolf-Team mit dem Wanderpokal (Foto: Uwe Erensmann)
Artikel teilen:

Im Düsseldorfer Restaurant „La Terrazza“ auf der Königsallee fand die 1. Offene Meisterschaft im Terrassen-Golf statt.

Par 24 auf insgesamt 29 Metern Golfbahn – so ungewöhnlich, wie diese Zahlen im Golfsport sind, war auch die Veranstaltung, die der Gründungspräsident des 1. Bürogolf-Clubs Ruhr, Uwe Erensmann, auf der Terrasse über der Königsallee in Düsseldorf zum ersten Mal veranstaltet hat: An einem Sonntagnachmittag sorgte er dafür, dass 80 Personen zum sportlichen Terrassen-Golfwettspiel auf die „Kö“ kamen und sich mit verschiedenen kulinarischen Schmankerln von Restaurantchef Guido Gutzeit verköstigen ließen. Das Bürogolf Team aus Münster kümmerte sich um die Organisation der Golfrunde und half mit vielen Tipps durch die Runde und auch Nichtgolfer lernten schnell den richtigen Schlägergriff.

Golf-Post-Spieler kam, sah und siegte

Das Golf-Post-Team war als Medienpartner der Veranstaltung vor Ort und begleitete die Teilnehmer, die im Vorfeld der Veranstaltung über die Facebook-Gruppe, den Golf Post Treffpunkt, zwei Karten gewonnen haben. Als Gewinner ging Stephan Bauer hervor, der mit Frau und Tochter von Köln nach Düsseldorf gekommen war, um bei der 1. Offenen Meisterschaft für Terrassen-Golf anzutreten. Mit 13 Schlägen, also 11 unter Par, spielte er sich auf den ersten Platz. Gemeinsam mit der Familie und dem Golf-Post-Team freute er sich über seinen Sieg und fiebert dem nächsten Terrassen-Golf-Event, bei dem er dann als Titelverteidiger an den Start gehen wird, bereits jetzt entgegen.


Mehr zum Thema Panorama:

Kathrin Ivenz

Kathrin Ivenz - Redakteurin bei Golf Post

Bunker sind ihre absoluten Feinde und auch das kurze Spiel macht ihr immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Das Single-Handicap muss daher noch warten. Der Golfclub Am Alten Fliess ist ihr Heimatclub und irgendwann wird sie auch dort aus jeglichen Bunkern die schönsten Bälle herauszaubern.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Kathrin Ivenz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News