Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

DGL Mannschaftsportrait: Die Herren vom Hamburger Golfclub

22. Aug 2013
Noch kein Bild hochgeladen
Artikel teilen:

Der Herrenkader des Hamburger Golfclub, Vize-Mannschaftsmeister des Vorjahres, hat sich mit hartem Training auf das neue Ligasystem vorbereitet.

Im Jahr 2011 holten sie die Bronze-, 2012 die Silbermedaille bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften: Die Spieler der Herrenmannschaft des Hamburger Golfclub. Um auch im neuen Ligasystem weiterhin derartige Erfolge feiern zu können, hat das Team einen starken Fokus auf sorgfältige Vorbereitung gelegt. Zum Saisonstart allerdings trugen die Bemühungen noch keine Früchte, später machten sie sich bezahlt. Mit einer mittigen Platzierung dürfen die Hamburger zwar nicht ins diesjährige Finalwochenende einziehen, müssen aber auch keinen Absteg fürchten.

Hamburger Golfclub: Gute Methoden, mäßiger Erfolg

Regelmäßiges, intensives Training im Winter und ein Trainingslager in der Türkei mit Schwerpunkt auf dem Teamtraining sollten den Kader um Trainer Roger Brown für die Umstellung des Ligasystems rüsten. An den ersten Spieltagen zeigten die Methoden mäßigen Erfolg: Nach dem ersten Spieltag lagen die Hamburger auf dem letzten Platz. Der zweite Bundesligaspieltag brachte immerhin schon ein paar mehr Punkte und ein Aufrücken auf den vierten von fünf Tabellenplätzen mit sich und machte Hoffnung, dass sich das Team im Laufe der folgenden Spieltage weiter nach oben kämpfen würde.


Auch der dritte Spieltag brachte solide drei Punkte. Danach drehten die Hamburger Herren auf: mit dem zweiten und dem ersten Platz an den letzten beiden Spieltagen legten sie einen großartigen Endspurt hin, der sie aber über eine mittige Platzierung in der Tabelle trotzdem nicht mehr hinausbrachte. Immerhin konnten sie so den Abstieg verhindern und dürfen im nächsten Jahr erneut um die Teilnahme bei den Final Four mitspielen. So hat es sich letztlich doch noch gelohnt, dass die Spieler jede Woche zweimal auf dem Platz stehen und sich eisern auf diese Saison vorbereitet haben.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News