DGL Mannschaftsportrait: Die Damen vom Golfclub St. Leon-Rot
Aktuell. Unabhängig. Nah.

DGL Mannschaftsportrait: Die Damen vom Golfclub St. Leon-Rot

Für den Damenkader des Golfclub St. Leon-Rot hing nach der erfolgreichen letztjährigen Saison und dem Mannschaftsmeistertitel die Messlatte hoch.

Die Damenmannschaft des Golfclub St. Leon-Rot
Die Damenmannschaft des Golfclub St. Leon-Rot hat, ebenso wie ihr männliches Pendant, im letzten Jahr die DMM gewonnen. Foto: Golfclub St. Leon-Rot e.V.

Die Mannschaft des Golfclub St. Leon-Rot befand sich bereits zum Start der ersten Bundesliga Süd erwartungsgemäß auf einem der vorderen Tabellenplätze, wenn auch nicht auf dem ersten. Die Damen, die von 2008 bis 2011 in jedem Jahr bei der European Club Trophy siegten und im letzten Jahr, ebenso wie ihre männlichen Kollegen, die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften gewannen, hatten hohe Erwartungen zu erfüllen. Das taten sie erfolgreich, hielten sich auf dem zweiten Rang und gehen nun im September in die Final Four.

Golfclub St. Leon-Rot: Ein Name, der Erfolg verspricht

St. Leon-Rot ist ein Club, der bekannt ist für die Förderung von Golf als Leistungssport. Die Damen- sowie die Herrenmannschaften sind aufgrund des besonderen Augenmerks auf der Jugendförderung stets mit einer stolzen Anzahl Talente im Amateurbereich besetzt, so auch die diesjährige Mannschaft rund um Kapitän Felix Klarmann, Trainer Michael Terwort und Co-Trainerin Anja Kratzer. Natürlich eilt deshalb - und auch nicht zuletzt wegen des Meisterschaftstitels im Vorjahr - dem Damenkader ein Ruf als gefährliche Konkurrenz voraus.

Ein harter Gegner aus München

Trotz hervorragender Ergebnisse schaffte es das Team nicht, die Konkurrentinnen aus München zu überholen, die bereits am ersten Spieltag die Führung übernommen hatten. Es war ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um Punkte, jedes Mal teilten die beiden Mannschaften die beiden obersten Platzierungen unter sich auf. Die St. Leon-Roterinnen wurden dabei dreimal Zweite und zweimal Erste und so wahrten die Damen aus München knapp ihre Führung. Sollten sich allerdings beide Teams im Halbfinale durchsetzen, würden sie im Finale erneut aufeinandertreffen und unter sich ausspielen, wer Deutscher Mannschaftsmeister wird und wer sich mit dem Vizetitel zufrieden geben muss.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab