Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Titleists neue 915er-Serie: Hölzer ab November im Handel

09. Okt 2014
Ab November sind die neuen Schläger von Titleist erhältlich. (Foto: Titleist)
Artikel teilen:

Titleist bringt im November neue Modelle für Hölzer und Driver auf den Markt. Wir geben eine Vorschau auf das, was sich verändert.

Passend zur neuen PGA-Tour-Saison meldet Titleist den Release seiner neuen Driver und Hölzer für den Otto-Normal-Golfer an. Die Profis hatten bereits Gelegenheit, die neuen Schläger zu testen, ab dem 14. November werden sie nun weltweit zum Kauf angeboten.

915er Serie: Zwei neue Driver-Modelle im Sortiment

Die neuen Titleist-Driver sollen einen niedrigeren Spin und eine höhere Geschwindigkeit garantieren. Dadurch soll der Schläger mehr verzeihen und trotzdem eine größere Distanz garantieren. In den Golfshops werden die beiden Modelle 915 D2 und 915 D3 ab dem 14. November weltweit erhältlich sein. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen ist primär die Größe des Kopfes. Der 915 D2 ist größer als sein Bruder und soll durch seine volle Birnenform maximal verzeihend sein. Der D3 hat weniger Spin und und sorgt für einen niedrigeren Scheitelpunkt der Flugkurve. Beide Modelle laufen ähnlich an wie ihre Vorgängermodelle aus der Generation 913.


Profi-erprobt sind die Driver bereits: 18 Tourspieler haben die neuen 915-Driver schon beim Quicken Loan International Ende Juni ausprobiert, unter ihnen auch Geoff Ogilvy, der mit einem Driver der Serie einige Wochen später die Barracuda Championship gewann. Vierundzwanzig Spieler benutzten die Driver bei der diesjährigen PGA Championship.

Titleist 915er Fairwayhölzer und Hybrids

Doch die Serie beinhaltet nicht nur neue Driver, sondern ebenfalls Fairwayhölzer und Hybrids. Auch die Hölzer der 915er-Serie sind ab dem 14. November erhältlich. Sie sind für Golfer mit verschiedenen Schwunggeschwindigkeiten in vier verschiedene Designs aufgeteilt: 915F, 915Fd, 915H und 915Hd. Auch sie sollen sich laut Titleist dadurch auszeichnen, dass sie besonders Fehler verzeihend sind. Während 915F und das 915H größere Profile aufweisen, die perfekt für eine universelle Performance ausgewiesen sind, wurden die Kopfformen von 915Fd und 915Hd kleiner gewählt. Damit sorgen sie dafür, dass die Bälle tiefer fliegen als bei ihren Geschwistern.

Bei der PGA Championship waren 29 neue 915er Fairwayhölzer und neun Hybrids der Serie in den Bags der Spieler, unter anderem in denen von Jordan Spieth, Bill Haas, Victor Dubuisson, Jason Dufner und Webb Simpson.


Titleist Serie 915: Fairwayhölzer, Hybrids und Driver

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost
Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News