Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Der Lokalmatador schafft den Cut – Lampert raus

26. Jun 2015
Florian Fritsch zeigte in heimischer Umgebung eine grandiose Vorstellung. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Fritsch erreicht das Wochenende der BMW International Open in München. Ein enttäuschter Lampert scheitert am Cut.

Rafa Cabrera-Bello steht bei der BMW International Open immer noch an der Spitze des Leaderboards. Schon in der Vormittagssession ließt der Spanier keine Zweifel aufkommen. Insgesamt sieht es für den spanischen Golfsport ganz gut aus. Landsmann Pablo Larrazábal teilt sich den vierten Platz. 


Lokalmatador Fritsch überzeugt

Für den gebürtigen Münchner Florian Fritsch ist die BMW International Open in seiner Heimatstadt natürlich ein besonderes Ereignis. In den vergangenen sechs Turnieren kam er nicht über den 45. Platz hinaus. In Eichenried fühlt er sich aber anscheinend pudelwohl. „Heute ging’s mir ganz gut, also ich kam gut mit der Situation klar.“ So sah es dann auch aus. Zwischenzeitlich in den Top 10, rutschte Fritsch dann um einige Plätze ab. Der Cut war aber für ihn, nicht wie für einige seiner Landsmänner, nie in Gefahr, sodass Fritsch als zweitbester Deutscher ins Wochenende startet.

Moritz Lampert durchlebte heute ein Auf und Ab. Der 23-Jährige lag bis zur Hälfte seiner Backnine noch nicht im Cut. Dann feuerte er aber ein Birdie nach dem anderen ab und mogelte sich klammheimlich immer weiter nach oben im Leaderboard. Dann unterlief dem 327. der Weltrangliste ein folgenschwerer Fehler am 17. Loch – und so schnell es nach oben ging, ging es dann auch wieder runter für den Baden-Württemberger. Am Ende ist er natürlich enttäuscht und resümiert: „Das ist natürlich super frustrierend und damit kann man nicht gegen die besten Spieler der Welt bestehen.“

Ein Hole-in-one lässt in den ersten zwei Runden der BMW International Open auf sich warten. Einer, der in diesem Turnier eins schaffte, war Alex Cejka. 1997 konnte er in der ersten Runde auf dem 18. Loch ein Ass landen. Diese Saison ist Cejka nicht dabei, er ist bei der PGA Travellers Championship am Start.


Prominente Cut-Opfer und die besten Bilder aus München

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News