Aktuell. Unabhängig. Nah.

Gut vorbereitet: Mit neuem Equipment in die Saison 2018 mit diesen Angeboten

Weil nach der Saison auch vor der Saison ist, gilt es sich jetzt schon mit den richtigen Werkzeugen für 2018 auszustatten - zum Beispiel im Deal der Woche.

21. Nov 2017
Sie wollen sich für die Saison 2018 ausstatten? Hier finden Sie die passenden Angebote. (Foto: Golf Post)


Klar, Winterzeit ist Trainingszeit. Aber wer dann doch mal bei Dunkelheit und Nässe der heimischen Couch verhaftet bleibt, der könnte die Zeit ebenfalls sinnvoll nutzen - mit der Suche nach dem passenden Equipment für die kommende Saison nämlich. In den Angeboten unserer Partner finden Sie mit Sicherheit die eine oder andere Anregung.

Ich und mein Holz - Driver und Fairwayhölzer

Es heißt zwar "Drive for show, putt for dough", aber Hand aufs Herz: Wollen wir nicht alle eine gute Show abliefern? Immerhin können die Abschläge doch niemals weit genug sein, oder? Für die richtigen Distanzen und das perfekte Gefühl ist der richtige Driver ein Muss. Wenn auch vom Fairway die Bälle so richtig fliegen sollen, tut außerdem ein passendes Fairwayholz Not.

Hybrids bauen Brücken zwischen Hölzern und Eisen

Nicht für jeden Golfer folgen auf die Hölzer gleich die Eisen oder umgekehrt. Hybrids sorgen für einen fließenderen Übergang und können damit eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Egal, ob für das kommende Jahr ein neues Hybrid her soll oder vielleicht sogar zum ersten Mal der "Zwitter" unter den Golfschlägern es ins Bag schafft - ein Hybrid schadet nie.

Eisenhart in 2018 - Eisensätze für die neue Saison

Mehr Zeit aber verbringt der Durchschnittsgolfer mit seinen Eisen, deshalb sollten diese ganz besonders sorgfältig ausgewählt sein, fungieren sie doch auf einem Großteil der Runde als Verlängerung des eigenen Armes.

Kurz gespielt ist halb gewonnen - die richtigen Wedges

Sie sind die Ritter in weißer Rüstung, wenn es um schwierige Lagen jeder Art geht: Die Wedges. Egal, ob ein gekonnter Chip auf das Grün, ein Rettungsschlag oder einer zur Befreiung aus dem Bunker gefordert ist - mit dem richtigen Wedge (und der richtigen Handhabung, versteht sich), hat man die Lage im Griff.

Mit diesen Puttern ist sich der Ball nicht mehr zu fein für sein Heim

Große Distanzen mit dem Driver zu überbrücken macht zwar Spaß, die Entscheidung über Birdie, Bogey oder Par fällt aber doch meistens auf dem Grün. Der Putter gehört somit zu den wichtigsten Schlägern im Bag und sollte keinesfalls unterschätzt werden.

Schlägerhauben - damit sich die neuen Schätzchen auch wohlfühlen

Schlägerhauben verleihen auf dem Platz nicht nur den richtigen Touch von Individualität, sondern schützen die Schläger auch vor Schmutz, Nässe und fiesen Kerben, wenn sie trotz der Aufteilung im Bag doch einmal miteinander kollidieren.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Schlagworte:

Aktuelle Deals der Woche