Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Florida: Ko führt, Masson und Gal überstehen Cut

31. Jan 2015
Lydia Ko zeigt in Florida wieder einmal, dass sie mir ihren 17 Jahren nicht zu unterschätzen ist. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Erst am Moving Day fiel die Entscheidung: Sandra Gal und Caroline Masson schafften es in die dritte Runde. Lydia Ko führt.

Nachdem am Freitag der zweite Tag der Coates Golf Championship wegen Zeitverzögerung werden musste, ohne dass Caroline Masson so wie viele andere Spielerinnen die Chance gehabt hatten, ihre Runde zu beenden, hatte der Tag mit einer Ungewissheit geendet: Würden die beiden deutschen Spielerinnen den Cut überstehen? Ja, sie überstanden ihn, und mehr als das – Sandra Gal spielte sich am Moving Day gleich zurück auf Even Par und machte damit Plätze gut. Die Führung übernahm derweil das neuseeländische Jungtalent Lydia Ko und macht sich damit auf den Weg zur Weltranglistenspitze.

Sandra Gal macht Hoffnung auf mehr

Nach ihrem wenig vielversprechenden Turnierauftakt von 77 Schlägen (+5), war Sandra Gal an den beiden Folgetagen zunächst damit beschäftigt, ihre erste Runde wieder auszugleichen. Am Moving Day schließlich war sie damit erfolgreich, mit einer bogeyfreien 68er Runde und vier Schlägen über Par für den Turniertag. Damit liegt sie derzeit auf dem geteilten 35. Platz. Wenn ihr allerdings am Finaltag noch einmal eine solche Runde gelingt, dann könnte es durchaus sein, dass sie sich noch in den Top 25 platziert, ein versöhnlicher Ausgang also für das holprige Event.


Caroline Masson muss Endspurt hinlegen

Für Caroline Masson hingegen heißt es nach wie vor kämpfen. Die Gladbeckerin spielte mit ihren 76 Schlägen bereits die dritte Runde über Par und liegt derzeit mit sieben Schlägen über Par auf dem geteilten 75. – und damit vorletzten – Platz. Für sie gilt es nun am Finaltag Schadensbegrenzung zu betreiben und mit einer möglichst guten Runde noch einige Plätze gutzumachen, damit sich der überstandene Cut am Ende auch gelohnt hat.

Lydia Ko auf dem Weg zu Nummer eins

Sie ist der Shooting Star der LPGA Tour und zeigt gleich zu Saisonanfang, warum: Die 17-jährige Neuseeländerin Lydia Ko, die nur wegen einer Sondererlaubnis überhaupt schon auf der amerikanischen Damentour spielen darf, setzte sich am Moving Day der Coates Golf Championship an die Spitze des Feldes. Der Rookie of the Year 2014, der in seiner kurzen Karriere bereits fünf Siege feiern konnte – zwei davon noch als Amateur – und im letzten Jahr sowohl die CME Tour Championship als auch das Race to the CME Globe für sich entschied, zog mit einer 65er Runde und insgesamt 14 Schlägen unter Par in Front. Ein Sieg würde für Ko Platz eins der Weltrangliste bedeuten – damit wäre sie die jüngste Spielerin, die jemals Weltranglistenerste war. Mit nur einem Schlag Abstand ist ihr die Südkoreanerin Ha Na Jang auf den Fersen, dahinter liegt deren Landsfrau Na Yeon Choi bei -12.

Hier geht’s zum aktuellen Leaderboard der Coates Golf Championship!

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News