Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

CME Group Tour Championship – Sandra Gal mischt vorne mit!

Autor:

21. Nov 2014
Sandra Gal liegt vor dem Wochendende des Finales des Race to the CME Globe weiterhin unter den Top Ten. In Führung gingen jedoch zwei andere Damen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sandra Gal mischt auch nach dem zweiten Tag der CME Group Tour Championship vorne mit. Die Führung ist geteilt.

Die Proetten der LPGA Tour sind fast am Ziel. Nur noch die CME Group Tour Championship in Naples, Florida, trennt die Spielerinnen davon, eine von ihnen zum „Race to the CME Globe Champion“ zu kühren. Eine Chance auf den Titel haben vor allem Stacy Lewis, Inbee Park und Lydia Ko, die das Ranking anführen und mit einem Sieg bei der CME Group Tour Championship alles klarmachen können.

Den zweiten Turniertag konnte jedoch Carlota Ciganda mit einer 67er Runde für sich entscheiden. Die Spanierin muss sich den ersten Rang aber vorerst mit Julieta Granada teilen. Der Proette aus Paraguay gelang am ersten Turniertag eine fulminante 66er Runde. Dann musste sie sich jedoch mit einem Score von -1  zufriedengeben. Ein Glück jedoch für Carlota Ciganda, die dadurch aufschließen konnte und am Moving Day versuchen wird, die US-Amerikanerinnen Morgan Pressel und Michelle Wie auf Abstand zu halten.


Sandra Gal will Erfolge vom Asian Swing wiederholen

Der Asian Swing in den letzten Wochen verlief alles andere als miserabel für Sandra Gal. Beständig landete die deutsche Proette unter den Top Zwanzig und in Taiwan schaffte sie sogar den geteilten neunten Platz. Den T59. Rang bei der Mizuno Classic in Japan werten wir als Ruhe vor dem Sturm. Dieser muss bei der CME Group Tour Championship dann aber auch aufkommen.

Zur Zeit sieht es nach einem echten Wirbelsturm aus. Nach dem zweiten Tag des Turniers befindet sich Sandra Gal auf Position T4. Trotz ihrer Even-Par-Runde schafften es Gals Gegnerinnen nicht, die deutsche Proette zu überholen. Im Allgemeinen waren Runden in den 60ern am zweiten Tag der CME Group Tour Championship eher Mangelware. Dies kann Sandra Gal jedoch nicht stören, solange sie dadurch weiterhin um den Sieg mitspielen darf. Bei den Rolex Awards konnte sie schon einmal vorfeiern:

Zweimal 77 für Caroline Masson

Ein schwieriges Golfjahr 2014 geht in dieser Woche mit der CME Group Tour Championship für Caroline Masson zu Ende. Die Gladbeckerin konnte Erfolge wie beispielsweise ihren zweiten Platz bei der Blue Bay LPGA Classic feiern, musste aber auch Niederlagen hinnehmen. So verpasste sie im Frühjahr dreimal hintereinander den Cut. Die CME Group Tour Championship will Caroline Masson natürlich mit einem Feuerwerk abschließen. Dieses Unterfangen ist derweil in weite Ferne gerückt. Vor dem Wochenende liegt Masson auf Platz T61, nachdem sie ihre 77er Runde vom ersten Turniertag wiederholte.

Shanshan Feng holt zur Titelverteidigung aus

Die Titelverteidigerin des letzten Jahres, Shanshan Feng, spielt auch in diesem Jahr mit um den Titel „Race to the CME Globe Champion“, denn immerhin liegt sie im aktuellen Ranking auf dem sechsten Platz und hat somit noch Außenseiterchancen auf den Bonus von einer Million US-Dollar. Zuzutrauen wäre es ihr, denn die Chinesin schloss drei ihren letzten vier Turniere in den Top Ten ab. Die Sime Darby LPGA Malaysia gewann Feng sogar. Nach dem zweiten Turniertag befindet sie sich auf T15 bei einem Score von -1. An den folgenden Turniertagen muss die Chinesin also kämpfen, um Carlota Ciganda und Julieta Granada noch einholen zu können.

Das Zwischenergebnis der CME Group Tour Championship

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
T1 Carlota Ciganda -5 -7
T1 Julieta Granada -1 -7
3 Morgan Pressel -6 -6
T4 Michelle Wie -5 -5
T4 Sarah Jane Smith -3 -5
T4 Sandra Gal Par -5
T15 Shanshan Feng -3 -1
T61 Caroline Masson +5 +10

Stand vom 2014-11-21 22:09:04

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News