Aktuell. Unabhängig. Nah.

CME Group Tour Championship – Granada vorne, Gal in Reichweite

Auch am dritten Tag der CME Group Tour Championship kann Sandra Gal überzeugen. In Führung liegt jedoch Julieta Granada.

Julieta Granada beherrscht zur Zeit die CME Group Tour Championship. Aber auch Sandra Gal steht nicht schlecht da. (Foto: Getty)

Ein verrücktes Turnier in Florida - eigentlich waren die Führenden des Race-to-the-CME-Globe-Rankings bei der CME Group Tour Championship dazu angetreten, den 1 Millionen US-Dollar-Jackpot mit nach Hause zu nehmen. Zumindest Stacy Lewis und Inbee Park  sind jedoch vor dem großen Finaltag nicht ganz vorne dabei.

Mit Spitzenleistungen überzeugen derzeit andere Proetten. Auf dem ersten Rang setzt sich - wie gestern und vorgestern schon - Julieta Granada fest. Die Proette aus Paraguay liegt zur Zeit bei einem Gesamtscore von -9 und hat damit gute Aussichtschancen auf einen großen Teil des Preisgeldes in Höhe von 2 Millionen US-Dollar. Bei -8 folgen ihr jedoch schon Morgan Pressel und Carlota Ciganda.

Sandra Gal mit 70er Runde

Die Bedingungen in Naples scheinen Sandra Gal zu liegen. Schon im letzten Jahr erreichte sie hier den vierten Platz und kann diesen - bei gleichbleibender Leistung - in diesem Jahr noch toppen. Gal gelang am dritten Tag der CME Group World Championship eine 70er Runde, die durch die Bogeys auf der 13 und 18 einen kleinen Schönheitsmakel erhielt. Dies bedeutet Rang 4 für die deutsche Proette, die somit am Finaltag um den Sieg mitspielen kann.

Caroline Masson erspielt sich Platz T57

Bei Caroline Masson ist zur Zeit die Luft raus, wie sie selber bestätigte. Die deutsche Proette konnte sich bis jetzt leider nicht von der guten Leistung Sandra Gals inspirieren lassen. Nach zwei 77er Runden an den ersten Turniertagen spielt die Gladbeckerin am Moving Day der CME Group Tour Championship 1 und liegt somit aktuell auf Position T57.



Wird Lydia Ko der Race-to-the-CME-Globe-Champion?

Lydia Ko ist die derzeit Drittplatzierte im Race-to-the-CME-Globe-Ranking. Die Neuseeländerin hat somit rein rechnerisch noch Chancen auf den Titel, sollten Stacy Lewis und Inbee Park beim Abschlussturnier der LPGA hinter ihr landen. Zur Zeit sieht es ganz danach aus, denn Ko befindet sich aktuell auf Position T5 und damit vor Stacy Lewis auf Platz T10 und Inbee Park auf T38.

Damit würde sie 1500 Punkte ergattern. So kann sie zwar Stacy Lewis, deren Punkte vor der CME Group Tour Championship auf 5000 zurückgeschraubt wurden, noch nicht ganz überholen. Aber der Finaltag steht ja noch bevor.

Das Zwischenergebnis der CME Group Tour Championship

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
1 Julieta Granada -2 -9
T2 Morgan Pressel -2 -8
T2 Carlota Ciganda -1 -8
4 Sandra Gal -2 -7
T5 Lydia Ko -4 -6
T57 Caroline Masson 1 11

Stand vom 2014-11-22 22:39:03

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab