Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Cleveland RTX-3: Neue Wedges vom Spezialisten

Autor:

28. Okt 2016
Cleveland hat neue Wedges am Start, die als Cavity-Back- oder als Blade-Variante erhältlich sind. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Cleveland bringt die neuen RTX-3 Wedges auf den Markt und versucht mit einigen Änderungen zu überzeugen.

Die Wedge-Spezialisten und ihr Kurzspiel-Guru und Namensgeber Roger Cleveland haben den RTX-3 präsentiert und dabei mit einigen Veränderungen im Vergleich zum Vorgängermodell überrascht. Die Wedges sind dabei als klassische Blade-Variante und als Cavity-Back-Modell erhältlich. Darüber hinaus gibt es eine speziell für die Damenwelt entworfene Kollektion und ein neues Black-Satin-Design. Cleveland will seinen Spitzenplatz am Wedge-Markt mit den neuen RTX-3 weiter verteidigen und die Erfolgsgeschichte von über 10 Millionen verkauften Wedges fortschreiben.

Feel-Balancing-Technologie

Die bereits zum Patent angemeldete Feel-Balancing-Technologie ist eine der Neuheiten bzw. Weiterentwicklungen der Cleveland RTX-3 Wedges. Sie verlagert den Schwerpunkt näher zur Schlagfläche des Wedges und damit zu der Zone, mit der der Ball getroffen wird. Das soll Vibrationen verringern und die Kopfstabilität im Treffmoment maximieren. Durch Hinzufügen einer Microcavity in dem jetzt kürzeren Hosel konnten der Hersteller 9 Gramm einsparen und neu im Schlägerkopf anordnen. Dadurch liegt der Schwerpunkt jetzt stärker in der Mitte, was wiederum das Spielgefühl verbessern soll und die Schlagstreuung versucht zu verringern, um maximale Kontrolle zu erhalten.


In den neuen Cleveland RTX-3 Wedges steckt einiges an Neuerungen. (Foto: Cleveland)

In den neuen Cleveland RTX-3 Wedges steckt einiges an Neuerungen. (Foto: Cleveland)

Wie funktioniert das?

Für die Schwerpunktverlagerung hat Cleveland Golf zuerst das Hosel-Design überarbeitet. In das Hosel wurde eine Microcavity eingefügt, die 2 Gramm Gewicht einspart. Auch wurde das Hosel um durchschnittlich 10 mm verkürzt, was weitere 7 Gramm Gewichtsreduzierung brachte. Die so gewonnenen 9 Gramm konnten dann so im Wedge-Kopf angeordnet werden, dass der Schwerpunkt jetzt mehr in der Mitte sitzt.

Warum ist das besser?

Neben einem besseren Spielgefühl soll die Schwerpunktverlagerung zur Mitte ein Verdrehen des Kopfes im Treffmoment reduzieren. Golfspieler sollen dadurch von einem konstanteren Spin und mehr Kontrolle bei längeren Schlägen profitieren und eine geringere Schlagstreuung in Kauf nehmen müssen.

Neue, tourerprobte Sohlenschliffe in V-Form

Die neuen RXT-3 Wedges bieten drei Sohlenschliffe für verschiedene Spieltypen und Platzbedingungen. Die V-LG Sohle ist die schmalste Sohle der drei und auch allgemein von Cleveland und soll bei geringem Bounce für maximale Vielseitigkeit sorgen. Sie eignet sich für enge und feste Platzbedingungen, sowie für flachere Ansprechwinkel. Die V-MG Sohle bietet einen mittleren Bounce und gilt als Allzweck-Sohle. Die letzte im Bunde, die V-FG-Sohle, kommt im Full-Sole-Design daher und ist fast durchgängig. Die extrem breite Sohle mit einer geschliffenen Tranig Edge spricht steilere Ansprechwinkel an und ist für weiche und nasse Platzbedingungen geeignet.

Die drei Sohlenschliffe der neuen Cleveland RTX-3 Wedges (Foto: Cleveland)

Die drei Sohlenschliffe der neuen Cleveland RTX-3 Wedges (Foto: Cleveland)

Wie funktioniert das?

Beim RTX-3 wurde bei allen drei Optionen der Sohlenschliff verengt. Das eröffnet nicht nur mehr Vielseitigkeit, sondern erzeugt dann ein „Zurückschlagen“, wenn ein Golfspieler es am meisten braucht. Für jeden Loft in jedem Schliff befindet sich die V-Sohlenspitze damit in geeignetem Abstand zur Leading Edge, um die Spielbarkeit für verschiedene Ansprechwinkel, Kurzspielstile und Platzbedingungen zu optimieren.

Warum ist das besser?

Das Sohlendesign trägt zum Erhalt der Schlägerkopfgeschwindigkeit im Treffmoment bei, indem der Kontakt mit dem Untergrund verkürzt wird und möglichst wenig Gras die Schlagfläche berührt. Dies fördert ein direkteres Spielgefühl und konstantere Schlägerkopfgeschwindigkeiten für mehr Spin und Kontrolle.

Cavity Back zur optimalen Gewichtsverteilung

Das RTX-3 Cavity Back Wedge besitzt die gleiche Hosel-Microcavity und ein kürzeres Hosel wie das RTX-3 Blade, hat aber ein etwas größeres Kopfdesign und eine um 6 % stärkere Heel-to-Toe-Gewichtsverteilung. Drei weitere wichtige Designmerkmale, die typisch für das Cavity Back sind, sollen die Feel-Balancing-Technologie unterstützen:

Das Cavity-Design erlaubt eine stärkere Gewichtsverteilung zum Toe, wodurch sich der Schwerpunkt stärker   zur Schlagflächenmitte verlagert.

Die Cavity besitzt ein weiches TPU-Insert, das die Vibrationen im Treffmoment dämpft.

Beim Cavity-Back-Design ist das Material beim Übergang vom Hosel zum Körper nicht so dick wie beim Blade-Modell.

Die neuen Cleveland Wedges gibt es auch als Cavity-Back-Variante (Foto: Cleveland)

Die neuen Cleveland Wedges gibt es auch als Cavity-Back-Variante (Foto: Cleveland)

Dank dieser Eigenschaften hat Cleveland es geschafft den Schwerpunkt des Schlägerkopfes nur 4 mm entfernt von der Schlagflächenmitte zu platzieren, was 5 mm mistiger ist, als bei dem Vorgängermodell.

Schwarzes Satin-Design und Leichtigkeit für Damen

Black Satin als optische Variante der neuen RTX-3 Wedges. (Foto: Cleveland)

Black Satin als optische Variante der neuen RTX-3 Wedges. (Foto: Cleveland)

Das RTX-3 Blade Wedge kommt mit einer neuen, widerstandsfähigeren Oberfläche in satiniertem Schwarz daher. Diese soll dank ihrer speziellen Beschaffenheit länger als die bisherigen schwarzen Oberflächen von Cleveland halten. Neben dem technischen Vorteil überzeugt die neue Oberfläche auch optisch.

Für die Damen hat Cleveland die Wedges sowohl optisch als auch technisch aufbereitet und setzt dabei auf Leichtigkeit und pink. Die Kontrolle der Schläge will Cleveland den Damen durch den Womans Action Ultralight Wedge Flex Schaft bieten und bestückt diesen auch optisch ansprechend mit einem pinken Lamkin-Griff. Die pinken Akzente findet man auch im Schlägerkopf der Damen, der darüber hinaus auch leichter ist.

Technische Daten im Überblick

RTX-3 Blade Wedges

Loft- und Bouncen-Optionen V-LG: 54°/8°, 56°/8°, 58°/6°, 60°/6°
V-MG: 46°/8°, 48°/8°, 50°/10°, 52°/10°, 54°/11°, 56°/11°, 58°/9°, 60°/9°, 62°/8°
V-FG: 54°/14°, 56°/14°, 58°/12°, 60°/12°
Hand V-LG –> RH, V-MG –> RH/LH (Black Satin nur RH), V-FG –> RH
Schaft TT Dynamic Gold Wedge Flex
Griff Cleveland Blue Cap Lamkin

RTX-3 Cavity Back Wedges

Loft- und Bouncen-Optionen V-LG: 54°/11°, 56°/11°, 58°/9°, 60°/9°
V-MG:48°/8°, 50°/10°, 52°/10°, 54°/11°, 56°/11°, 58°/9°, 60°/9°
V-MG mit Graphitschaft: 50°/10°, 52°/10°, 54°/11°, 56°/11°, 58°/9°, 60°/9°
V-FG: 58°/12°, 60°/12°
Hand V-LG –> RH, V-MG –> RH/LH (Graphit nur RH), V-FG –> RH
Schaft TT Dynamic Gold Wedge Flex, Rotex Precision Graphite Wedge Flex
Griff Cleveland Blue Cap Lamkin
Damen-Sonderedition V-MG: 50°/10°, 52°/10°, 56°/11°, 58°/9°, 60°/9° (Loft und Bounce)
RH/LH (Hand)
Womans Action Ultralight Wedge Flex (Schaft)
Cleveland Pink Cap by Lamkin (Griff)

 

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News