Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

CIMB Classic: Alex Cejka mit Chancen auf Topplatzierung

31. Okt 2015
Alex Cejka gab am Moving Day Gas und zieht mit guten Chancen in die Finalrunde ein. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am Moving Day spielt sich Alex Cejka in Top-Ten-Reichweite. Justin Thomas und Brendan Steele führen.

Nach einer 66er Runde leistet Brendan Steele seinem US-amerikanischen Landsmann Justin Thomas an der Spitze der CIMB Classic Gesellschaft. Das Duo liegt bei 20 Schlägen unter Par und hat damit einen Schlag Vorsprung vor Kevin Na, der bei -19 auf seine Chance zum Angriff am Finaltag wartet. Alex Cejka indes, der aufgrund der European-Tour-Finalserie der einzige Deutsche in einem weitgehend amerikanischen Feld ist, konnte sich in Runde drei vielversprechend unter den Top 15 platzieren.

Alex Cejka mit fantastischer Front Nine

Einen Tag vor dem Finale trat Alex Cejka noch einmal auf das Gaspedal, besonders seine ersten neun Löcher konnten sich sehen lassen. Gänzlich fehlerlos und mit zwei Birdie-Trios sah die Back Nine dagegen mit zwei Birdies und zwei Bogeys etwas blass aus, trotzdem beschert ihm seine 66er Runde eine aussichtsreiche Position in den Top 15. Bei 13 Schlägen unter Par auf dem geteilten 14. Platz trennt ihn von den geteilten Zehnten nur ein einziger Schlag, sodass der gebürtige Tscheche am Finaltag eine Topplatzierung ins Visier nehmen kann.


Bereits in der vergangenen Woche hatte der 44-Jährige mit einem geteilten zweiten Platz bei der Shriners Hospitals for Children Open seinem Saisonauftakt in den Vereinigten Staaten die richtige Richtung gegeben. Am Finaltag gilt es diese Tendenz nun beizubehalten. Sich noch an die Spitze heranzuspielen dürfte ihm allerdings schwer fallen, immerhin trennen ihn von den beiden Führenden ganze sieben Schläge.

Sergio Garcia und Henrik Stenson unspektakulär

Während Alex Cejka chancenreich in den Finaltag geht, halten zwei andere Europäer, die lieber Übersee zur CIMB Classic als zum Start der Finalserie bei der Turkish Airlines Open angetreten sind, sich eher zurück. So notierte der Spanier Sergio Garcia eine 69er Runde. Bei insgesamt zehn Schlägen unter Par liegt „El Niño“ damit auf dem geteilten 22. Platz. Auch Henrik Stenson schaffte es am Moving Day lediglich auf einen Schlag unter Par und rangiert mit -7 auf dem geteilten 37. Rang. Siegchancen hingegen hat der Australier Adam Scott, den auf dem geteilten achten Platz aufholbare vier Schläge von der Spitze trennen.

Zwischenstand der Cimb Classic

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
1 Justin Thomas -5 -20
1 Brendan Steele -6 -20
3 Kevin Na -8 -19
T4 James Hahn -8 -17
T4 Brian Harman -6 -17
T4 Hideki Matsuyama -4 -17
T4 Spencer Levin -4 -17
T14 Alex Cejka -6 -13
T22 Sergio Garcia -3 -10
T37 Henrik Stenson -1 -7

Mehr zum Thema PGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News