Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Champions Tour: Bernhard Langer alleine an der Spitze

20. Okt 2013
Nach einem etwas holprigen Start steht Bernhard Langer bei der Greater Hickory Kia Classic nun alleine an der Spitze. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Bernhard Langer setzt sich mit einer 66er-Runde bei der Greater Hickory Kia Classic alleine an die Spitze.

Trotz Regen konnte sich Bernhard Langer bei der Greater Hickory Kia Classic in North Carolina von seiner Konkurrenz absetzen. Hatte der 56-Jährige zunächst Probleme an den ersten beiden Löchern ins Spiel zu finden, so bewies er nur wenig später, dass er noch immer genau weiß wo es lang geht. Somit konnte Langer seine beiden Schlagverluste auf den Löchern von Rock Barn G&S schnell wiedergutmachen und steht nun alleine an der Spitze.

Bernhard Langer trotz Startschwierigkeiten spitze

Die zweite Runde ging für Bernhard Langer zunächst alles andere als gut los: Nach einer tollen Spielleistung am ersten Tag, spielte der 56-Jährige an den ersten beiden Löchern direkt zwei Bogeys und musste seine ersten beiden Schlagverluste hinnehmen. Dass einen Bernhard Langer so etwas nicht so schnell aus der Ruhe bringt, zeigte der Deutsche an den Folgenden Löchern: Mit einer Birdie-Serie an den Löchern vier bis sechs, notierte ”Mr Consistency” nach und nach Punktgewinne. Danach konnte erst recht nicht das bisschen Regen dem ü50-Champion das Feuer nehmen. Nach drei weiteren Birdies an der 13, 14 und 17, konnte sich Langer mit einem Gesamtscore von 130 Schlägen (-10) die alleinige Führung nach dem zweiten Tag sichern. Sollte er am Finaltag weiterhin derartig gut spielen und den Sieg nachhause fahren, bedeute dies für Langer den dritten Sieg in dieser Saison und den 19. Sieg seiner ü50-Karriere.


Direkt hinter Langer, warten eine Reihe von Amerikanern auf ihre Chance, dem Deutschen den Platz streitig zu machen: Michael Allen, Brad Bryant und John Riegger befinden sich mit acht Schlägen unter Par auf T2, gefolgt von Bruce Vaughan und Olin Browne auf T5 mit einem Schlag mehr.

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News