Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Challenge Tour – Von Kenia über Deutschland an den Golf

04. Mrz 2014
Die Challenge Tour startet mit der Kenya Open in die neue Saison und Moritz Lampert und Bernd Ritthammer werden in Afrika abschlagen (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Beim Saisonauftakt der Challenge Tour gehen Lampert und Ritthammer in Afrika an den Start. Das Heimspiel folgt für sie dann im Juli.

In dieser Woche startet die Challenge Tour in ihre neue Saison. Zum ersten Event des Jahres sind die Golfer nach Afrika gereist, um bei der The Barclays Kenya Open abzuschlagen. Unter ihnen sind mit Moritz Lampert und Bernd Ritthammer auch zwei deutsche Spieler. Insgesamt erwartet den Tourtross 2014 ein attraktiver Turnierkalender mit hoch dotierten Veranstaltungen auch in Kooperation mit der European Tour sowie einem Highlight in Bayern.

Kenya Open – traditionell und mit namhaften Siegern

Schon der Auftakt der Challenge Tour im Karen Country Club von Nairobi ist finanziell im Vergleich zum Vorjahr aufgewertet worden. 200.000 Euro Preisgeld gehen an die besten Akteure der bereits seit 1991 ausgetragenen Veranstaltung und zu denen gehörten in der Vergangenheit namhafte Persönlichkeiten, die heute auf den großen Touren erfolgreich sind. Dass die Challenge Tour ein wichtiges Sprungbrett auf dem Weg nach Europa oder Amerika ist zeigte sich bereits 2000, als Trevor Immelman in Kenia siegreich war – 2007 war es beispielsweise der Italiener Edoardo Molinari.


Umso wichtiger ist ein guter Saisonauftakt auch für Moritz Lampert und Bernd Ritthammer. Beide haben in der Vergangenheit bereits Turniere auf der European Tour bestritten und wollen dort möglichst schnell wieder hin. Mit guten Resultaten in Ostafrika und bei den folgenden Wettkämpfen wird dieses Ziel natürlich deutlich schneller zu erreichen sein.

Die Challenge Tour zu Gast in Deutschland

Vom 3. bis 6. Juli erwartet die Nachwuchsgolfer dann der schon im vergangenen Jahren erfolgreiche Abstecher nach Deutschland. Die heimischen Golffans dürfen sich bei der Aegean Challenge Tour im bayrischen Bad Griesbach auf interessantes Golf und eine Vielzahl junger deutscher Spieler freuen.

Nach den Veranstaltungen in Europa, mit Wettkämpfen in Skandinavien, West- und Südeuropa, geht es im September Richtung Osten, wo unter anderem mit der Kazakhstan Open eines der bestdotierten Turnier der Challenge Tour auf dem Programm steht (450.000 Euro). Die letzten Wettbewerbe des Jahres finden dann ebenso wie die der European Tour in Asien und Arabien statt. Von China geht es über den Oman schließlich zum großen Saisonfinale, dem Dubai Festival City Challenge Tour Grand Final.

Was bleibt, ist also die Aussicht auf eine vielversprechende Saison mit spannenden Turnieren und hoffentlich guten deutschen Ergebnissen.

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News