Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Challenge Tour: Bernd Ritthammer überzeugt bei Wind und Regen

09. Sep 2016
Die Regenjacke ist in Irland unverzichtbar: Bernd Ritthammer nutze die Morgenstunden für ein starkes Ergebnis. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Irish Challenge unterliegt am zweiten Tag der Willkür des Wetters – wohl dem, der die frühe Startzeit hat. Zwei deutsche erreichen das Wochenende.

Für die meisten Profis sind sie eine Qual: Startzeiten in den Morgenstunden. Wenn am ersten Abschlag noch Tau auf dem Fairway glänzt, sind die Pros in der Regel bereits seit Stunden auf den Beinen. Bernd Ritthammer wird bei der Irish Challenge seine Startzeit um 8:20 Uhr zumindest rückblickend nicht verflucht haben. Daniel Wünsche packt den Cut trotz hoher Runde.

Wind und Regen teilen das Feld

In den frühen Stunden des Tages fanden die Spieler noch annehmbare Bedingungen vor. Einer, der deutlich davon profitierte, war Bernd Ritthammer, der mit seinem golferischen Können sein übriges tat: Zwar fanden sich am Ende seiner zweiten Runde bei der Irish Challenge drei Bogeys auf der Scorekarte, der Franke drückte seinen Score jedoch mit fünf Birdies deutlich unter die Stammvorgabe bevor es zu starken Regenfällen kam.



Eine 70er-Runde auf dem Par-72-Kurs brachte Ritthammer nicht nur die sichere Qualifikation für die Finaltage, er spielte sich im Leaderboard ein gehöriges Stück nach vorne. 33 Plätze machte der Franke gut und teilte sich nach 36 Löchern den vierten Rang. Nur zwei Schläge trennten ihn vom Stiggy Hodgson, der bei vier unter Par in Carlow das Maß aller Dinge blieb.

Zwei Deutsche im Cut

Auch für Daniel Wünsche geht es bei der Irish Challenge in den kommenden Tagen um wichtige Platzierungen. Als zweiter Deutsche erreichte er das Wochenende, obwohl für ihn nicht mehr als ein 76er-Runde drin war. Fünf Bogeys und ein doppelter Schlagverlust ließen den Mann vom Bodensee ganz schön in Bedrängnis kommen. Eine 71er-Runde vom Vortag und drei Birdies an Tag zwei retteten ihm jedoch eine Platzierung unter den besten 60 Startern im Feld.

Bernhard Küchler

Bernhard Küchler - Freier Autor für Golf Post

Zum Studium ins Rheinland gekommen, fühlt sich der gebürtige Münsterländer inzwischen als echter Kölner. Die bisherige journalistische Vita bewegte sich überwiegend im Fußball-Metier. Zuletzt veröffentlichte er einen Dokumentarfilm über den Drittligisten Fortuna Köln. Vielseitig sportbegeistert widmete sich der studierte Germanist den unterschiedlichsten Disziplinen. Klar, dass auch das Spiel um die kleine weiße Kugel dabei nicht fehlen darf!

Alle Artikel von Bernhard Küchler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News