Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Challenge Tour in Bad Griesbach – Schnellster Weg nach Dubai

Autor:

02. Jul 2014
Nach seinen letzten Ergebnissen zählt Moritz Lampert klar zum Favoritenkreis bei der Challenge Tour in Bad Griesbach. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Challenge Tour in Bad Griesbach geht es um mehr als den Turniersieg. Gleich 14 Deutsche wollen das Ticket fürs Saisonfinale.

Jordi Garcia Pinto würde es gern genauso machen wie Andrea Pavan. Der Italiener Pavan gewann letztes Jahr die Challenge Tour in Bad Griesbach und sicherte sich am Ende der Saison die Topposition im Challenge-Tour-Ranking. An eben dieser Position steht aktuell der Spanier Garcia Pinto. Ein Sieg in Bad Griesbach wäre also ein gutes Vorzeichen für ihn. Doch die Konkurenz wird ihm kaum etwas schenken, denn dem Sieger winkt die Teilnahme am Race to Dubai.


Jede Menge Tour-Sieger am Start

Unter den Konkurenten befinden sich Andrew Johnston, der vergangene Woche die Scottish Hydro Challenge gewann, sowie sechs weitere Challenge-Tour-Sieger des Jahres 2014. Daneben treten auch drei European-Tour-Sieger beim einzigen Challenge-Tour-Event in Deutschland an: der Schwede Michael Jonzon, der Engländer Ross McGowan sowie der Argentinier Daniel Vancsik. Insgesamt werden 156 Spieler im größten Golf & Spa Resort Europas an den Start gehen.

Nach schwachem Vorjahr stehen die Vorzeichen 2014 besser

Der Beckenbauer Golf Course bescherte den zahlreichen deutschen Teilnehmern letztes Jahr eher entäuschende Ergebnisse. Sebastian Heisele beendete die  Challenge Tour in Bad Griesbach 2013 als bester Deutscher auf dem geteilten 21. Rang. Die Fans der deutschen Golfer dürfen sich dieses Jahr mehr versprechen. Denn Moritz Lampert hat 2014 mit der Kärnten Golf Open und der Fred Olsen Challenge de España bereits zwei Turniere gewonnen. Seine gute Form stellte er mit zwei weiteren Top-5-Platzierungen im Mai und Juni unter Beweis. Im Challenge-Tour-Ranking belegt er momentan Rang zwei.

Auf dem Par-72-Kurs werden insgesamt 14 deutsche Spieler abschlagen. Neben Lampert dürfte vor allem Florian Fritsch beste Chancen haben, sich bei der Challenge Tour in Bad Griesbach vorn zu platzieren. Nach seinem zweiten Platz bei der Belgian Challenge Open bestätigte er den Anstieg seiner Formkurve mit dem geteilten sechsten Platz bei der Scottish Hydro Challenge. Die Aussichten für einen deutschen Erfolg sind also nicht schlecht. Doch müssen sich die „Locals“ gegen starke Konkurenz behaupten.

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News