Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

CelebriTee: Karlheinz Pflipsen hat „extrem viel Spaß“ am Golf

Autor:

02. Sep 2016
Karlheinz Pflipsen hat den Fußballschuh gegen den Golfschläger eingetauscht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ein weiterer ehemaliger Profifußballer reiht sich in die Golf Post CelebriTees ein. Karlheinz Pflipsen hat die Liebe zum Golf entdeckt.

Golf hat sich mittlerweile bei vielen Fußballern als Hobby etabliert. Einige Nationalspieler drehen zum Ausgleich neben großen Turnieren gerne mal eine Runde auf dem Golfplatz und haben sich bereits mit dem Golffieber infiziert. Doch auch ehemalige Profis schwingen nach ihrer aktiven Karriere gerne den Schläger, wie der Ex-Bundesligaspieler Karlheinz Pflipsen.

Vom Mannschaftskollegen angesteckt

Er holte gemeinsam mit Borussia Mönchengladbach den DFB Pokal und absolverte insgesamt 197 Spiele für diesen Verein. Karlheinz Pflipsen war ein erfolgreicher Bundesligaprofi und beendet seine Karriere im Alter von 34 Jahren. Durch den Fußball ist er dann auch zum Golf gekommen und ist dafür sehr dankbar. Sein früherer Mannschaftskollege Stephan Paßlack, mit dem er bis 1999 in Gladbach spielte, brachte ihn zum Spiel mit dem kleinen weißen Ball und steht ihm manchmal als Caddie zur Seite.Steckbriefe_KarlheinzPflipsen_neu


„Es ist ein tolles Hobby. Man ist regelmäßig an der frischen Luft und kann sich die Flightpartner aussuchen und eine schöne Runde gehen“, sagt der 35-Jährige im Interview mit Golf Post. Gerade deshalb finde er es schade, dass er nicht schon früher mit Golf begonnen hat. Pflipsen hat „extrem viel Spaß“ daran und hätte auch schon neben der aktiven Fußballkarriere damit angefangen, wenn er damals gewusst hätte, wie viel Spaß der Sport bringt.

Karlheinz Pflipsen bleibt am (Golf)ball

Einige ehemalige Sportler spielen Golf zum Ausgleich, Karlheinz Pflipsen hat da etwas höhere Ziele. Als er vor sieben Jahren mit dem Golfen begann, war die Motivation sehr hoch, das Handicap sollte verbessert werden. Obwohl die Knochen nicht mehr alles mitmachen, versucht der 35-Jährige auch heute noch „ein bis zwei Runden in der Woche“ zu drehen, vor allem im Sommer. Für eine professionelle Karriere im Golf reicht es wohl nicht mehr, doch Spaß macht Pflipsen die Runde auf dem Platz immer.

Mehr zum Thema CelebriTee:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News