Aktuell. Unabhängig. Nah.

Caroline Masson mit starker Runde bei Wegmans LPGA Championship

09. Jun 2013
Starker zweiter Auftritt bei der Wegmans LPGA Championship. Caroline Masson spielte sich Richtung Top Ten (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Caroline Masson spielt eine 69er Runde bei der Wegmans LPGA Championship und liegt vorrübergehend in den Top Ten.

Am dritten Tag der Wegmans LPGA Championship, dem zweiten Major der laufenden Saison bei den Golferinnen in Amerika, spielte die deutsche Caroline Masson eine sehr starke Runde. Sie platzierte sich mit einem Tagesergebnis von drei unter Par dicht hinter den Top Ten.

Caroline Masson mit perfektem Einstand in die Runde

Der Einstieg in die zweite Runde des Turniers hätte für die junge Deutsche nicht besser laufen können. Zu Beginn der Nachmittagssession auf den Golfkurs in Pittsford im US-Bundesstaat New York gegangen, begann sie dirkt mit einem Birdie. Auf der 10 gestartet folgte bereits an der 12 ein Eagle, als sie auf der Par-4-Bahn bereits mit dem zweiten Schlag einlochen konnte. Da sich Masson auch von zwei Bogeys im weiteren Verlauf des Durchgangs nicht aus der Ruhe und Konzentration bringen ließ, konterte sie in beiden Fällen jeweils mit einem Schlaggewinn.

Über Fairways und Green Richtung Top Ten

Im Vergleich zum Vortag traf Caroline Masson viel mehr Fairways (11) und auch deutlich mehr Greens in Regulation (13). Da sie wie schon in der ersten Runde erneut mit wenigen Puttversuchen die Bälle lochte, war Massons‘ heutige Leistung gleichbedeutend mit einer deutlichen Verbesserung im Leaderboard. Auf dem vorläufig geteilten elften Platz hatte sie bei Erreichen des Clubhauses nur fünf Schläge Rückstand auf die führende Amerikanerin Morgan Pressel.

Hier geht es zum Leaderboard.


Wegmans LPGA Championship

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Aktuelle Artikel
Stefanie Eckrodt

Stefanie Eckrodt - PGA Golfcoach & Trainingsexpertin bei Golf Post

Die dreimalige Deutsche Golf Meisterin Stefanie Eckrodt begeistert! Mit Leidenschaft vermittelt sie die Faszination des Golfspiels: zwanglos - klar - selbstverständlich. Ist der Kopf frei, kann die eigene Intuition für eine moderne Spieltechnik genutzt werden. So erklärt Stefanie Eckrodt ihr innovatives Umsetzungskonzept "Hit & Win - Feel it". Vom Neueinsteiger bis zum Topspieler fördert sie den gesundheits- sowie rückenschonenden Golfschwung mit Fingerspitzengefühl. Sie nimmt Blockaden oder auch Turnierdruck in ihrer Homebase im Golfclub Düsseldorf-Grafenberg e.V. und auch bundesweit geschickt aus dem Spiel.

Alle Artikel von Stefanie Eckrodt