Aktuell. Unabhängig. Nah.

CareerBuilder Challenge: 59 sichert Adam Hadwin die Führung

Adam Hadwin führt das Feld der CareerBuilding Challenge dank einer 59er Runde ins Finale. Alex Cejka verpasst den Cut.

CareerBuilder Challenge 2017 Ergebnisse Tag 3 Adam Hadwin 59
Schon wieder eine 59! Diesmal gelang sie Adam dem Kanadier Adam Hadwin. (Foto: Getty)

Am Moving Day der CareerBuilder Challenge hatten ausnahmsweise alle noch eine letzte Chance, sich einen Platz im Finale zu sichern. Denn erst nachdem jeder Spieler auf allen drei Kurse, Stadium Course, Nicklaus Tournament Course und im La Quinta Country Club gespielt hat, wird bei dem Event der Cut gezogen. Adam Hadwin ließ nichts anbrennen und brachte es mit der Runde, die ihn bei -17 an die Spitze brachte, gleichzeitig in die Geschichtsbücher des Golfsports.

Doch auch Dominic Bozzelli meisterte gab seine Siegambitionen keineswegs auf und liegt ihm mit -16 dicht auf den Fersen. An dritter Stelle wollen Hudson Swafford, Brian Harman und Bud Cauley auch noch ein Wörtchen mitreden, wenn es am Sonntag um die Vergabe der Trophähe geht.

Erster Kanadier mit 59er Runde

Auch wenn es nach den beiden 59ern vor einer Woche (über die Justin Thomas und Woody Austin sich freuen durften) schon beinahe inflationär anmutet, bleibt die 59 doch die große Ausnahme der Runden. Zumal auf eine Par-72-Platz, wo es Adam Hadwin als erstem Kanadier in der Geschichte des Golfsports gelang, eine derartige Meisterleistung auf die Grüns zu zaubern. Ganz 13 (!) Birdies auf 18 Löchern brachte der 29-Jährige, der zuvor nur im Mittelfeld herumgedümpelt war, zustande und schoss sich damit bei insgesamt 17 Schlägen unter Par in die "Pole Position" für das Finale.



Finale bleibt Alex Cejka verwehrt

In selbiges hat Alex Cejka es hingegen nicht geschafft. Nach schwachen Runden auf dem Nicklaus Tournament Course und dem Stadium Course versuchte der einzige Deutsche im Feld es am Moving Day mit einem rettenden Endspurt: Eine gänzlich makellose 67er Runde unterschrieb er am Ende des Turniertages im La Quinta Country Club. In die entscheidende Runde schaffte er es damit trotzdem nicht - für ihn endete das Turnier auf Platz T83, um zwei Schläge verpasste er bei -3 den Cut.

Phil Mickelson zeigt erstmals Schwäche

Zu Bewundern allerdings war an den ersten beiden Tagen der Auftritt von Phil Mickelson gewesen, der seine Turnierpause gleich zwei Operationen hatte über sich ergehen lassen müssen und sich bis zum letzten Tag vor dem Event nicht sicher gewesen war, ob er überhaupt würde antreten können. Dementsprechend hatten seine Runden von 68 und 66, die ihn bis auf den geteilten sechsten Rang hinauf katapultierten, für Erstaunen gesorgt.

Am dritten Tag allerdings musste "Lefty" einen Einbruch verschmerzen: Drei Birdies standen am Ende seiner Runde zwei Bogeys und einem finalen Doppelbogey gegenüber. Diese 73 kostete ihn 15 Plätze, mit neun Schlägen unter Par und auf T21 hält er sich aber immerhin noch im oberen Mittelfeld auf. Drei Schläge trennen ihn derzeit von den Top 10.



Titelverteidiger auf Abwegen

Vorjahressieger Jason Dufner hatte sich nach einem schwachen Start in der zweiten Runde mit einer bogeyfreien 66 wieder ins Spiel gebracht. Am Moving Day allerdings machte er seine Bemühungen zunichte, kam mit einer 73er Runde ins Clubhaus und liegt damit bei sechs Schlägen unter Par auf dem geteilten 53. Platz, ohne jede Chance, am Finaltag noch vorne mitzumischen - falls ihm nicht auch noch eine Glanzleistung ähnlich der Hadwins gelingt.

Zwischenstand bei der CareerBuilder Challenge

Position Spieler Gesamt Runde 3
1 Adam Hadwin -17 -13
2 Dominic Bozzelli -16 -3
T3 Hudson Swafford -15 -1
T3 Brian Harman -15 -3
T3 William Cauley -15 -7
T83 Alex Cejka -3 -5
T53 Jason Dufner -6 1
T21 Phil Mickelson -9 1

Stand vom 2017-01-22 02:02:05

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab