Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

CareerBuilder Challenge: Jason Dufner siegt im Playoff

25. Jan 2016
Artikel teilen:

Jason Dufner setzt sich im Stechen gegen David Lingmerth durch und gewinnt die CareerBuilder Challenge. Alex Cejka auf T42.

Zum Finaltag der CareerBuilder Challenge sind die Profis zum ersten Mal im Laufe des Turniers auf dem Platz unter sich, an den vorangegangenen Tagen waren sie in Begleitung von Amateurpartnern unterwegs. Nun wieder im üblichen Tour-Feeling, setzte sich Jason Dufner gegen seine Kollegen durch und sicherte sich mit einer 70er Runde bei insgesamt 25 Schlägen unter Par den Sieg. Allerdings musste er sich den zunächst im Playoff gegen seinen hartnäckigsten Verfolger, David Lingmerth, hart erkämpfen, nachdem der mit einer 65er Runde zu ihm aufgeschlossen hatte. Den dritten Platz teilen sich Phil Mickelson, Andrew Loupe und Kevin Na mit 21 Schlägen unter Par. Als einziger Deutscher war Alex Cejka in das Turnier gestartet, er landete auf Platz T42.

Jason Dufner mit Start-Ziel-Sieg

Es wird mal wieder Zeit für eine Runde Dufnering, denn der Namensgeber dieses Spaßes hat erstmals seit 2013 wieder einen regulären PGA-Tour-Titel errungen. Damals nämlich gewann Jason Dufner nicht Geringeres als das letzte Major des Jahres. Auf seinen überfälligen PGA-Championship-Sieg jedoch folgte eine jahrelange Durststrecke, die er mit einem knappen Playoff-Sieg gegen David Lingmerth im kalifornischen La Quinta beendete. Der 38-Jährige lieferte einen mustergültigen Start-Ziel-Sieg ab – und hätte diesen trotzdem auf den letzten Metern noch beinahe verschenkt. Seine letzte Runde nämlich verlief nicht so gut wie die drei vorangegangenen, die notierte 70 gab der Konkurrenz die Möglichkeit aufzuschließen.


Eben diese Möglichkeit nutzte der Schwede David Lingmerth, der mit einer 65er Abschlussrunde auftrumpfte und bei 25 Schlägen unter Par mit Dufner gleichzog. Der 25-jährige Skandinavier aber musste am zweiten Playoff-Loch die Segel streichen und dem US-Amerikaner, der sauber zum Par lochte, das Feld überlassen.

Alex Cejka beendet das Turnier mäßig

Die Saison hat für Alex Cejka gelungen begonnen: Zwei Top-Ten-Platzierungen hat der 45-Jährige bereits verbuchen können, bei seinem ersten Turnier im Oktober vergangenen Jahres wäre sogar beinahe der Sieg drin gewesen. Dem kam Cejka allerdings an diesem Wochenende nicht einmal nah. Nach dem zweiten Tag hatte er gar um den Cut fürchten müssen, mit seiner Runde am Moving Day dann doch noch den Einzug ins Finale gesichert, obwohl der Cut bei stolzen neun Schlägen unter Par lag. Dort gelang es ihm allerdings nicht, noch einmal alle Kräfte zu einem ausreichenden Endspurt zu mobilisieren, sodass er letztlich mit zwölf Schlägen unter Par auf dem geteilten 42. Platz stecken blieb.

Titelverteidiger mit guter Bilanz

Im vergangenen Jahr hatte sich Bill Haas noch mit einem Schlag Vorsprung gegen ein ganzes Quintett von Verfolgern durchgesetzt. Dies gelang dem US-Amerikaner zwar bei der diesjährigen Austragung nicht, über ein mäßiges Spiel kann er aber trotzdem nicht klagen. Immerhin hatte er vor dem Finaltag bereits zwei 66er und eine 69er Runde notiert und auch wenn die Titelverteidigung gescheitert ist, so kann er doch mit dem geteilten neunten Rang bei insgesamt 19 Schlägen unter Par zufrieden sein.

Phil Mickelson zeigt starkes Golf

Phil Mickelson indes tat über die vier Tage hinweg, was Phil Mickelson nunmal eben so tut: Mit dem einen oder anderen Schlag verzauberte er die Zuschauermassen und auch wenn seine schönen Schläge dieses Mal für den Sieg nicht ganz ausreichten, so lassen sie „Lefty“-Fans doch auf eine erfolgreiche Saison 2016 hoffen. Immerhin hatte die Golfgröße seit dem Presidents Cup eine Pause eingelegt und nun das für ihn erste Turnier der neuen Saison gespielt – da können sich ein Score von -21 und der geteilte dritte Platz doch durchaus sehen lassen.

Ergebnisse der CareerBuilder Challenge

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Jason Dufner -2 -25
2 David Lingmerth -7 -25
T3 Andrew Loupe -4 -21
T3 Phil Mickelson -4 -21
T3 Kevin Na -4 -21
T42 Alex Cejka -2 -12
T9 Bill Haas -4 -19
T3 Phil Mickelson -4 -21

Stand vom 2016-01-25 02:02:05

Mehr zum Thema PGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News