Aktuell. Unabhängig. Nah.

Canadian Pacific Women’s Open 2017: Caroline Masson mit erfolgreicher Top-20-Platzierung

Bei der Canadian Pacific Women's Open 2017 gingen mit Sandra Gal und Caroline Masson zwei Deutsche an den Start. Erfolgreich war allerdings nur Masson.

Caroline Masson mit gutem Ergebnis bei der Canadian Women's Open in Ottawa. (Foto: Getty)
Caroline Masson mit gutem Ergebnis bei der Canadian Women's Open in Ottawa. (Foto: Getty)

Eine Woche nach dem Solheim Cup, ging es für die Proetten der LPGA Tour in die Hauptstadt Kanadas, auf den Platz des Ottawa Hunt and Golf Club. Sandra Gal und Caroline Masson reisten ebenfalls in die Provinz Ontario und waren somit die einzigen deutschen Vertreterinnen im Teilnehmerfeld.

Caroline Masson mit konstantem Spiel in die Top 20

Caroline Masson gelang es mit solidem Golfspiel geteilter 16. zu werden. Sie spielte dabei Runden von 69,70,69 und 70. Es gelang ihr in der vierten Runde trotz 15 getroffenen Greens-in-Regulation nicht tiefer zu scoren, um somit wohlmöglich eine Top-Ten-Platzierung zu ergattern. Sie trennte letztendlich drei Schläge von dem geteilten Achten und sieben Zähler von Gewinnerin Sung Hyun Park, die in der vierten Runde eine überragende 64 spielen konnte. Die Südkoreanerin räumte mit sieben Birdies und elf Pars, das Feld von hinten auf. Sie gewann letztendlich mit zwei Schlägen Vorsprung vor ihrer Landsfrau Mirim Lee. Beste Europäerin wurde die Dänin Nicole Broch Larsen sie wurde geteilte dritte und konnte so knapp über 100.000$ mit nach hause nehmen.

Frühzeitiges Aus nach zwei Runden für Sandra Gal

Sandra Gal hingegen konnte vergangene Woche bei der Canadian Pacific Women's Open nicht überzeugen, sie scheiterte deutlich mit sechs Schlägen am Cut. Die gebürtige Düsseldorferin landete mit insgesamt 150 Schlägen und Runden von 76 und 74 bei acht über Par. Ebenfalls am Cut scheiterte die dem Team-Europe zugehörige Engländerin Mel Reid, sie scheiterte jedoch nur knapp mit einem Schlag am Sprung ins Wochenende.

Ein frühzeitiges Ende musste auch Solheim-Cup-Star Michelle Wie in Kauf nehmen, sie schaffte zwar den Cut, musste aber Sonntag früh in das Ottawa Hospital eingewiesen werden, um ihren Blinddarm entfernen zu lassen. Sie lag nach drei gespielten Runden bei vier unter Par.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab