Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

So Yeon Ryu führt bei Canadian Pacific Women’s Open

Autor:

22. Aug 2014
So Yeon Ryu spielte sich am ersten Tag an die Spitze des Feldes der Canadian Pacific Women's Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Canadian Pacific Women’s Open liegt So Yeon Ryu am ersten Tag vorn. Sandra Gal landet nach auf und ab auf T99.

Im London Hunt and Country Club findet die diesjährige Canadian Pacific Women’s Open statt. London meint hier aber nicht die britische Metropole, sondern die 366.000 Einwohner fassende Stadt im Süden Kanadas. Hier führt So Yeon Ryu nach einer 63er Runde zum Auftakt des Turniers. Im kanadischen Bundesstaat Ontario liegt Na Yeon Choi auf der Jagd nach 2,25 Millionen US-Dollar Preisgeld auf Rang zwei. Dritte, bei einem Score von sieben unter Par, ist Anna Nordqvist.

Titelverteidigerin auf Rang T34

Lydia Ko gewann die Canadian Pacific Women’s Open 2012 und 2013. Das ist bei ihrer kurzen, doch schon jetzt sehr erfolgreichen Karriere deshalb besonders, weil sie in beiden Jahren noch als Amateurin antrat. Damit war sie nicht nur die erste Amateurin, die zwei LPGA Turniere gewann, sondern auch die Einzige, die ihren Titel erfolgreich verteidigte. Der Neuseeländerin mit südkoreanischen Wurzeln gelang zum Auftakt eine 70er Runde, mit der sie derzeit Position T34 belegt.


Sandra Gal nach Achterbahnfahrt weit zurück

Sandra Gal spielte in den letzten beiden Wochen zwei sehr ordentliche Turniere. Bei der Meijer LPGA Classic erspielte sich die 29-jährige den geteilten fünften Rang, um eine Woche später beim vierten Major der Saison auf Platz 22 zu enden. Das brachte ihr insgesamt gut 75.000 US Dollar Preisgeld ein. Zum Auftakt der Canadian Pacific Women’s Open spielte Gal eine 73er Runde und eins über Par, womit sie sich vorerst auf Position T99 positionierte.

Caroline Masson mit Kontakt zur Spitze

Die Ergebnisse der zweiten deutschen Dame auf der LPGA Tour lassen sich gut mit denen Gals vergleichen, da sie in den letzten Wochen dieselben Turniere spielten. Caroline Masson war bei der LPGA Championship vergangene Woche fünf Plätze (T17) besser als Gal, aber bei der Meijer LPGA Classic nur auf Rang 50. In Preisgeld ausgedrückt heißt das für die vergangenen zwei Wochen: 43.000 Dollar Vorsprung für Gal. Bei der Canadian Pacific Women’s Open hat sie nun die Chance aufzuholen. Nach dem ersten Tag liegt sie bei fünf unter Par auf dem geteilten achten Platz.

Hier geht es zum Leaderboard.

Zwischenstand der Canadian Pacific Women’s Open

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 So Yeon Ryu -9 -9
2 Na Yeon Choi -8 -8
3 Anna Nordqvist -7 -7
T4 Azahara Munoz -6 -6
T4 Danielle Kang -6 -6
T8 Caroline Masson -5 -5
T34 Lydia Ko -2 -2
T99 Sandra Gal 1 1

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News