Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

So Yeon Ryu führt mit Rekord bei der Canadian Pacific Women’s Open

Autor:

23. Aug 2014
So Yeon Ryu liegt mit fünf Schlägen Vorsprung vor ihrer Konkurrenz bei der Canadian Pacific Women’s Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

So Yeon Ryu liegt nach der zweiten Runde der Canadian Pacific Women’s Open in Führung. Masson landet auf einem geteilten elften Platz.

Golf ist eine der harmlosesten Betätigungen im London Hunt and Country Club. Jagen und Skeetschießen sind die eigentlichen Ursprünge des Clubs in London, im kanadischen Bundesstaat Ontario. Golf kam erst 1904 hinzu. 1917 wurde der bis dahin lediglich neun Löcher umfassende Kurs auf 18 erweitert. Am zweiten Tag der Canadian Pacific Women’s Open führt dort So Yeon Ryu die Jagd nach der Trophäe an. Ryu liegt vor Beginn des Wochenendes mit fünf Schlägen vor einem Verfolger-Trio: Anna Nordqvist, Na Yeon Choi und Danielle Kang liegen gemeinsam bei zehn unter Par auf einem geteilten dritten Rang.

Se Yeon Ryu mit Rekord

Die Südkoreanerin hat die Canadian Pacific Women’s Open so gut wie keine andere Golferin in der Geschichte des Turniers begonnen, sie spielte allein neun Bogeys in ihrer Auftakrunde und blieb auch am Freitag sechs unter Par. Nach zwei Runden hat Ryu bereits 15 Birdies gespielt und musste bisher nicht ein einziges Bogey hinnehmen, damit bleibt sie drei Schläge unter dem bisherigen Turnierrekord nach zwei Tagen.


Caroline Masson auf Position T11

Caroline Masson verbrachte die ersten beiden Tage der Canadian Pacific Women’s Open neben einem echten Champion auf dem Platz. Eine ihrer Flightpartnerinnen war Inbee Park, die fünffache Majorsiegerin. In Parks Höhen aufzusteigen wird Masson wohl noch etwas Zeit kosten. Die Canadian Open wäre sicherlich ein guter Anfang. Wie bereits am ersten Tag musste Masson auch am Freitag lediglich einen Schlagverlust auf ihrer Scorekarte notieren und sie blieb mit einer 70er Runde erneut unter Par. Damit liegt die Deutsche vor Beginn des Wochenende acht Schläge hinter der Führenden Ryu und positioniert sich auf einem geteilten elften Rank.

Lydia Ko will Schritt zur Titelverteidigung machen

Zwei Siege und neun Top-Ten-Platzierungen hat Lydia Ko diese Saison bereits eingefahren. Darunter auch das zweitbeste Major-Ergebnis ihrer noch jungen Karriere – der dritte Rang vergangene Woche bei der LPGA Championship. Die Titelverteidigerin -2012 und 2013 gewann Ko das Turnier als Amateurin- der Canadian Pacific Women’s Open spielte am zweiten Turniertag eine 69er Runde. Die Neuseeländerin verliert dadurch an Boden im Ranking und liegt bereits zehn Schläge hinter der Führenden. Von einem geteilten 24. Platz geht es für Ko in den Moving Day.

Sandra Gal verpasst den Cut

Sandra Gal wartet seit 2011 auf einen Sieg auf der LPGA Tour, damals gewann sie die Kia Classic. Auch an diesem Wochenende sollte es für die Deutsche nicht reichen und sie scheiterte am zweiten Turniertag mit einer 73er Runde am Cut. Bei zwei über Par beendet Gal das Turnier auf T105 und lag drei Schläge über der Cut-Grenze.

Hier geht es zum Leaderboard.

Zwischenstand der Canadian Pacific Women’s Open

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 So Yeon Ryu -6 -15
T2 Danielle Kang -4 -10
T2 Anna Nordqvist -3 -10
T2 Na Yeon Choi -2 -10
5 Cristie Kerr -4 -9
T11 Caroline Masson -2 -7
T24 Lydia Ko -3 -5
T115 Sandra Gal 1 2

Stand vom 2014-08-23 01:24:03

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News