Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Callaway wagt sich mit dem Odyssey X-Act auf den Chipper-Markt

Autor:

29. Jun 2016
Callaway hat mit dem X-Act Tank einen Chipper für das Spiel um die Grüns entwickelt. (Foto: Callaway)
Artikel teilen:

Callaway hat sich mit seiner Putter-Marke Odyssey an die Entwicklung eines Chippers gemacht, der die kniffligen Schläge ums Grün vereinfachen soll.

Pünktlich zum Sommer und den immer härter werdenden Grüns hat sich Callaway etwas besonderes überlegt und einen Schläger auf den Markt gebracht, der um die Grüns herum den ein oder anderen Schlag retten kann. Ein jeder Golfer kennt die schwierige Situation: Der Schlag auf das Grün mit dem Eisen 9-5 ist zu kurz geblieben oder die Annäherung wurde mal wieder fett getroffen und man steht vor einer unangenehmen Distanz. Weder mit dem Putter, noch mit einem Wedge fühlt man sich wohl bei diesem Schlag, sodass oft nichts Halbes und nichts Ganzes dabei rumkommt. Für diese kniffligen Situationen bietet Callaway nun mit dem Odyssey X-Act Tank Chipper den geeigneten Schläger und eine mögliche Lösung.

Länge wie ein Putter, Loft wie ein Eisen 9-8

Der X-Act Chipper von Callaway hat ein 37° bzw. ein 46° Loft. (Foto: Callaway)

Der Chipper, ein Putter mit Loft. (Foto: Callaway)


Der Chipper an sich ist ein Schläger, der optisch dem Putter sehr ähnlich ist. Sein Kopf hat meist die Form eines klassischen Blade-Putters oder eines Half Mallet Putters und die Länge des Shafts ist ebenfalls identisch. Auch bei den verfügbaren Griffen und dem Gewicht des Schlägers unterscheidet sich der Chipper meist nur minimal von einem Putter.

Einzig der Schlägerkopf verfügt über ein höheres Gewicht, da mit dem gewünschten Schlag noch eine gewisse Distanz zurückgelegt werden muss. Der größte Unterschied ist jedoch der Loft. Wo er beim Putter in den meisten Fällen nicht über 3-5 Grad hinausgeht, weist der Chipper von Callaway einen Loft von 37° bzw. 46° aus.

Puttbewegung generiert Wedgeflug dank Loft

Dieser Loft ist nötig, damit der Chipper gespielt werden kann, wie geplant. Bei einer normalen bis etwas stärkeren Puttbewegung soll der Ball eine kurze Flugphase aufweisen, um die Distanz zwischen Vorgrün/Rough/Fairway und Grünanfang zu überwinden und möglichst nah an die Fahne zu gelangen.

Damit dieser Schlag perfekt gelingt, hat Callaway den Odyssey X-Act Tank Chipper im Kopf und im Griff schwerer gemacht. Mit Hilfe des 355 Gramm schweren Schlägerkopfes und dem Gegengewicht im Griff erhofft sich Callaway einen ruhigeren Schwung und einen konstanten Treffmoment.

Hybridähnlicher Unterbau und ein Superstroke-Griff

Die Unterseite ähnelt der eines Hybrids. (Foto: Callaway)

Die Unterseite ähnelt der eines Hybrids. (Foto: Callaway)

Die Unterseite des Schlägerkopfes ist der eines Hybrids sehr ähnlich und dementsprechend leicht abgerundet. Damit sollen die positiven Effekte eines Hybrid-Schlägers auf die Schläge um das Grün kopiert werden. Getoppte und fett getroffene Schläge sollen damit größtenteils vermieden werden, verspricht der Hersteller.

Um den Schläger aus den verschiedensten misslichen Lagen spielen zu können, hat Callaway den X-Act Tank Chipper mit einem extra langen Superstroke-Griff ausgestattet. Der Schläger kann somit auf verschiedenste Längen gegriffen werden und liegt dank des dicken Griffs laut Hersteller sehr gefühlvoll in den Händen. Hinzu kommt ein einzelnes Kunststoff-Inlay, dass ein weiches Gefühl für kurze, wie auch etwas längere Chip-Putts gewährleisten soll.

Probieren geht über studieren

Im Großen und Ganzen präsentiert sich der Odyssey X-Act Tank Chipper von Callaway als gute Alternative zu den Wedges oder Putts aus den Vorgrün. Es bleibt einzig die Frage, ob man als Golfästhet einen solchen Schläger gerne spielt, oder sich weigert. So oder so sollte man den Callaway Chipper einmal testen und sich selbst ein Bild von dieser Art von Schläger machen.

Wer noch eine kleine Motivation braucht, der sollte sich das folgende Video mit dem Wedge-Guru Roger Cleveland anschauen.

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News