Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Callaway holt die Great Big Bertha im neuen Design zurück

Autor:

04. Aug 2015
Callaway bringt nach 18 Jahren Pause die Great Big Bertha im neuen Design auf den Markt. (Foto: Callaway)
Artikel teilen:

Callaway feiert mit der Great Big Bertha nach 18 Jahren ein Comeback. Außerdem kommt der Nachfolger der Big Bertha Alpha 815er-Serie.

Der Schlägerhersteller Callaway hat die Great Big Bertha wiederbelebt. Nach 18-jähriger Abwesenheit kehrt der traditionsbehaftete Driver in die Regale der Pro-Shops zurück. Aber auch der im Herbst des vergangenen Jahres erschienene Big Bertha Alpha 815 Driver hat im Sommer 2015 Verstärkung bekommen: Der neue Callaway Big Bertha Alpha 816 Double Black Diamond Driver verspricht mehr Länge, speziell für versierte Spieler und Longhitter. Generell soll Big Bertha aber weiterhin vor allem das tun, was sie am besten kann: Für ordentlich Länge sorgen.

Callaway Great Big Bertha Driver

Mit dem neuen Segensbringer, dem Great Big Bertha Driver, kündigt Callaway seinen fehlerverzeihendsten Driver für 2015 an. Laut der US-amerikanischen Golfequipmentfirma passt das Modell zu 80 bis 90 Prozent der Golfer, was die Entwickler vor allem auf die Bauweise des Driverkopfes zurückführen. So ist die Krone des Great Big Bertha Driver aus einem leichtgewichtigen Materialmix gefertigt, weshalb sich der Schwerpunkt des Driverkopfes nahe der Sohle befindet. Die Vorteile eines tiefliegenden Schwerpunktes: höherer Abflugwinkel, weniger Spin, mehr Stabilität.


Um mit dem Driver vielen Golfschwüngen gleichermaßen zu schmeicheln, hat Callaway zusätzlich ein 10-Gramm-Gewicht an der Peripherie des Driverkopfes platziert: den sogenannten „Slider“. Mithilfe dieses verschiebbaren Gewichts lässt sich der Draw- und Fade-Effekt je nach Einstellung verändern.

Zusätzlich zur Leichtbauweise und dem Draw- und Fade-Slider ist die „R*Moto-Technologie“ in der Schlägerfläche für höhere Ballgeschwindigkeiten zuständig: Die Schlagfläche ist dünner gearbeitet, sodass der Ball eine höhere Geschwindigkeit aufnehmen kann.
Der Great Big Bertha Driver ist übrigens mit Lofts von 9, 10.5 and 13.5 erhältlich, wobei das schon im Vorgängermodell vorhandene OptiFit-Hosel dem Golfer zusätzlich die Möglichkeit bietet, zwischen drei weiteren Lofteinstellungen zu wechseln. Ein 10.5er Driver kann demnach auf 9.5, 11.5 und 12.5 Loft erweitert werden. Die Funkion ist unter Schlägerfittern jedoch umstritten. Der Great Big Bertha Driver ist ab dem 18. September in Deutschland erhältlich und kostet 499 Euro.

Callaway Big Bertha Alpha 816 Double Black Diamond

Auch für die weiteren, erfahreneren zehn bis 20 Prozent der Golfer gibt es eine Neuerung: Der neue Callaway Big Bertha Alpha 816 Double Black Diamond Driver ist der Nachfolger der Alpha 815er-Serie, die Ende 2014 in den Handel kam. Der neue Driver der 816er-Serie wurde für besonders gute Spieler und für Longhitter entwickelt. Callaway verspricht mehr Kontrolle und vor allem Geschwindigkeit. Die neue „Dual Distance Chambers“-Technologie ist auf maximale Weite durch die individuelle Gewichtsanpassung im linken und rechten Teil des Schlägerkopfes aus. Eine dünnere Schlagfläche soll bei Sweetspot-Schlägen sowie bei Fehlschlägen für höhere Ballgeschwindigkeiten sorgen.

Das Fairwayholz wurde mithilfe von Tour-Spielern entwickelt und optimiert. Zusammen mit der Cup-Face-Technologie und Gravity Core (ein herausnehmbarer Stift, für mehr Gewicht im Schläger) dafür sorgen, dass die höchstmögliche Performance erreicht wird. Außerdem ist das Holz besonders für Golfer mit einem hohen Leistungsniveau, die nach Kontrolle und Länge suchen, geeignet. Der Callaway Big Bertha Alpha 816 Double Black Diamond Driver kommt ebenfalls am 18. September 2015 in die Läden und wird 599 Euro kosten.


NEU: Callaway Great Big Bertha und Big Bertha Alpha 816 Driver

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News