Aktuell. Unabhängig. Nah.

Henrik Stenson mit neuen Schlägern und festem Knie

Autor:

19. Jan 2016
Neue Schläger, neues Glück? Henrik Stenson greift wieder an. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Henrik Stenson gibt Comeback nach Knie-OP bekannt und kündigt neue XR16-Hölzer im Bag an. Callaway mit neuem Chrome Soft Golfball.

Der „Iceman“ Henrik Stenson feiert in Abu Dhabi sein Comeback nach einer erfolgreichen Knie-Operation mit neuem Callaway-Equipment. Anfang Dezember vergangenen Jahres musste sich der Schwede „unters Messer“ legen; der Meniskus im rechten Knie wurde wieder instand gesetzt und seit der ersten Januar-Woche hätte er wieder trainieren können, sagte Stenson dem amerikanischen Golf Channel.

Vor dem Turnierstart der Abu Dhabi HSBC Golf Championship hat der Schwede dazu angekündigt, dass die neuen XR16-Hölzer direkt in seinem Bag landen. Natürlich dankt Stenson damit seinen Sponsoren, das gehört sich so zu Beginn eines neuen Jahres, drückt damit aber auch sein Vertrauen in das neue Equipment seines Ausrüsters aus. Stenson ist bekannt dafür, dass er nur selten den Driver zückt und gerne seinen Hölzern vom Tee vertraut. Ob sein Knie die fünf 18-Loch Runden (bei Erreichen des Cuts) durchhält, lässt Stenson derweil noch offen. Es fühle sich jedoch wieder „ok“ an.

Comeback bei Stenson, Update bei Callaway: Chrome Soft 2.0

Während Henrik Stenson also wieder Vollgas gibt, bringt auch Ausrüster Callaway pünktlich zum Anpfiff des „Desert Swing“ ein neues Produkt auf den Markt: den Chrome Soft Golfball 2.0. „Der neue Chrome Soft Golfball“ soll all das auf eine neue Stufe bringen, was für einen Golfball wichtig ist: große Weiten, mehr Kontrolle bei Annäherungsschlägen und ein weiches Gefühl im Treffmoment. Entwickelt wurde er auf Grundlage seines Vorgängers, der in Sachen Flugweite und Gefühl überzeugen konnte.

Vierteilige Konstruktion und optimierte Aerodynamik

Der Aufbau des neuen Callaway Chrome Soft Golfballs. (Foto: Callaway Golf)

Der Aufbau des neuen Callaway Chrome Soft Golfballs. (Foto: Callaway Golf)

Diese Saison scheint bei Callaway ganz unter dem Motto Aerodynamik zu stehen. Beim neuen Chrome Soft Golfball wurde diese durch eine Weiterenwicklung der HEX-Aerodynamik verbessert. Die patentierte HEX-Anordnung der Dimpels sorgt für eine hundertprozentige Abdeckung des Balls, weniger Strömungswiderstand und einen stabileren Ballflug. Außerdem verfügt der neue Chrome Soft Golfball über einen vierteiligen Aufbau, der in Kombination mit Zwischenschicht und der Tour-Urethan-Oberfläche die Performance mit jeden Schläger vom Tee bis auf das Grün verbessern soll. Der neue Chrome Soft Golfball ist ab dem 5. Februar 2016 im Handel erhältlich und das Dutzend kostet 45 Euro.

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Aktuelle Artikel
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz