Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Callaway dreht das Equipment-Karussell

Autor:

07. Jan 2014
Bei den neusten Ausrüsterwechseln macht besonders Callaway auf sich aufmerksam. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bewegung auf dem Testimonial-Markt: Erst gab Henrik Stenson Neuigkeiten bekannt, nun ziehen Matteo Manassero und Ernie Els nach.

Eine erdrutschartige Sensation, wie sie zur vergangenen Jahreswende der Equipment-Wechsel von Rory McIlroy zu Nike in Verbindung mit dem Multimillionen-Dollar-Deal darstellte, gibt es zwar in diesem Jahr noch nicht zu vermelden. Wer allerdings genau hinschaut, kann eine Entwicklung im Ausrüsterlager ausmachen. Und Callaway hat die Fühler in diesem Winter wohl am weitesten ausgestreckt.


Callaway und die jungen Wilden

1982 kaufte sich Ely Callaway Jr., der als Geschäftsmann in der Textilindustrie äußerst erfolgreich war und neben dem Beruf leidenschaftlich gerne golfte, in die Firma Hickory Sticks ein, um sie zwei Jahre später komplett zu übernehmen. Er verlagerte die Firmenzentrale nach Carlsbad, Kalifornien, und Callaway sollte ein Big Player in der Golfindustrie werden.

That’s how is going to look like guys !!! #quickadjustment #14straightin and …….. Bertha is in (@ManasseroMatteo)

Die Firmenpolitik scheint darauf zu setzten, junge, talentierte Golfer früh an sich zu binden und mit ihnen in den Golf-Olymp aufzusteigen. Die neusten Vertragsabschlüsse unterstreichen das: Harris English und Matteo Manassero sind ab 2014 Mitglieder im Team Callaway und sehr zufrieden damit. Matteo Manassero, der als zukünftiger Superstar des europäischen Golf gehandelt wird, berichtete seinen Fans bei Twitter: „Ich bin sehr aufgeregt Teil des Teams zu sein, und kann es kaum abwarten das ganze neue Material im Spiel auszuprobieren und Spaß damit zu haben.“ Er gewährte uns sogar einen Blick in sein neues Bag und stellte dabei stolz fest: „Bertha is in!“

Auch Harris English, 24-jähriger Amerikaner mit zwei Siegen auf der PGA Tour in der Saison 2013, steht ab 2014 bei Callaway unter Vertrag. Doch am bedeutsamsten ist wahrscheinlich der Vertragsabschluss mit dem amtierenden FedEx-Cup- und Race-to-Dubai-Sieger Henrik Stenson. Dieser spielte schon vor der Partnerschaft Callaway Equipment, und beschrieb den Verlauf der Gespräche in einem Statement als sehr natürlichen Prozess, nachdem er 2013 die beste Saison seiner Karriere mit eben diesem Material gespielt hat.

Ernie Els trennt sich und Justin Rose bleibt

Abschied nahm die Carlsbad Company allerdings von ihrem alten Freund Ernie Els. „The Big Easy“ steht ab sofort bei Adams Golf unter Vertrag, beide Parteien sprachen sich aber ihren gegenseitigen Respekt und ihre Dankbarkeit für die vergangenen Jahre aus. Der amtierende US-Open-Sieger Justin Rose bleibt hingegen beim Bewährten. Er verlängerte seinen Vertrag mit Taylormade um fünf Jahre. Es müssen halt doch nicht immer gleich neue Schläger her.

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News