Das Putting Performance Center von Caledonia - Mehr Hightech geht nicht
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Das Putting Performance Center von Caledonia – Mehr Hightech geht nicht

Mit Technikbegeisterung und Spieltrieb zum perfekten Putter in personalisierter Optik. Caledonia definiert das Putter-Fitting neu.

Das Herzstück des Putting Performance Center von Caledonia. (Foto: Caledonia)
Das Herzstück des Putting Performance Center von Caledonia. (Foto: Caledonia)

Nicht weit entfernt von Mannheim liegt die Kleinstadt Hirschberg direkt an der A5. Das hier in einem Gewerbegebiet das modernste Putter-Fitting-Center des Landes liegt, vermuten wohl die wenigsten. Auch wenn man sich nähert, macht die schmucklose Halle von außen nicht den Eindruck, als ob sich hier European-Tour-Spieler entscheidendes Feedback für ihr Spiel auf dem Grün holen. Doch das ändert sich, sobald man das Putting Performance Center von Caledonia betritt.

Clean und modern kommt die Einrichtung daher, herzlich ist der Empfang. Den Spieltrieb im Golfer weckt sofort ein riesiges Indoor-Grün mit verschiedensten Breaks und Fahnenpositionen. Nur einen Raum weiter steht das Herzstück des Putting Performance Center: Eine neun Meter lange Puttingmatte mit je einem Loch an den Enden. In der Mitte steht eine kleine Vorrichtung mit einem Scheinwerfer, der man kaum zutraut, was sie später alles analysiert. Doch der Reihe nach! Denn vor der Analyse präsentiert Club-Fitter Thore Bienas die verschiedenen Putterköpfe, aus denen sich der Kunde nach Belieben aussuchen darf. Was bei anderen Putterherstellern schon eine Entscheidung für eine bestimmte Gewichtsverteilung und Balance ist, ist bei Caledonia vordergründig eine Frage des Geschmacks.

Von Blade bis Mallet bietet Caledonia verschiedene Putterköpfe an. (Foto: Caledonia)

Von Blade bis Mallet bietet Caledonia verschiedene Putterköpfe an. (Foto: Caledonia)

Caledonia steht für Individualität

Denn der Clue hinter den Puttern aus dem Rhein-Neckar-Kreis ist das einsetzbare Hosel. Anders als bei herkömmlichen Puttern wird der Schaft nicht an immer der gleichen Stelle montiert, sondern kann nach den individuellen Bedürfnissen des Golfers angepasst werden. Und welche Bedürfnisse das sind, findet Bienas mit der modernsten Technik heraus, die es auf dem Markt gibt. Quintic heißt sie namentlich und analysiert alles, was beim Putten passiert.

So nimmt das von Short-Game-Guru Dr. Paul Hurrion entwickelte System mit Highspeed-Kameras jede Bewegung von Schläger und Ball auf. Dem Highend-Gerät entgeht nichts, daher setzen nicht nur die deutschen European-Tour-Spieler Bernd Ritthammer oder Marcel Schneider auf die Analyse, sondern auch Majorsieger wie Rory McIlroy oder Padraig Harrington.



Schon bei der ersten Bestandsaufnahme mit Quintic bleibt so kein Geheimnis mehr versteckt. Das musste auch Matthias Gräf, Golf Post CEO, feststellen, als er zum Termin bei Caledonia eintraf. Nachdem er sich schnell für einen der Blade-Köpfe entschieden hatte, ging es ans Eingemachte. Die Ist-Analyse legte schonungslos offen, welche Adjustments nötig waren. Club-Fitter Bienas und das Quintic-System diagnostizierten anhand der Schlagfläche im Ansprech- und Treffmoment die Parameter, die den beinahe-Single-Handicapper zu einem noch besseren Putter machen würden. Zunächst wurde der Liewinkel angepasst, was dank der bereits angesprochenen, einsetzbaren Hosel eine Sache von Minuten ist. Andere Parameter wie der Attack-Angle, also der eigentlich Loft, der im Treffmoment auf den Ball wirkt, sind eine Frage der Technik - und auch hier gibt es Hilfestellung vom Caledonia-Team.


Putting Performance Center kommt alles ans Licht

Ob Schwungkurve, Schlagfächenrotation oder Ballgeschwindigkeit - alle Werte werden während des Fittings im Putting Performance Center von Caledonia erfasst und ausgewertet. Die Experimentierfreunde von Matthias Gräf war angesichts der zahlreichen Daten schnell geweckt. Mit verschiedenen Putt-Bewegungen versuchte der Golf Post CEO diese und jene Werte zu beeinflussen und stünde wohl noch heute in Hirschberg auf der Puttingmatte, wenn dem Caledonia-Team nicht schon enige Schläge ausgereicht hätten, um das perfekte Set-Up für ihn zu finden. Die Hightech-Analyse weckt den Spieltrieb! Die Datenflut animiert dazu, verschiedene Techniken auszuprobieren und unmittelbar die kleinsten Veränderungen der unterschiedlichen Schläge miteinander zu vergleichen. Wer auch nur ein bisschen technikaffin ist, wird von der Analysesoftware begeistert sein.

Ohne die Hilfe von Clubfitter Thore Bienas würde man allerdings recht ratlos vor den vielen Zahlen stehen. Doch mit Geduld vermittelt er kompetent alles, was es zum Thema Putten zu wissen gibt. Zum Abschluss stellt Bienas nicht nur Matthias Gräf, sondern alle seine Fitting-Kunden noch einmal vor eine schwere Entscheidung. Denn Caledonia bietet seinen Kunden nicht nur mehrere Schlagflächen (für ein weiches, mittleres oder hartses Feedback), sondern auch zahlreiche Farben für fast alle Einzelteile des Putters. Für welche Farbe Sie sich auch entscheiden, nach einem Fitting im Putting Performance Center von Caledonia haben Sie zukünftigt ein Präzisionswerkzeug für ihr Spiel auf dem Grün in der Hand. Wie dieses aussieht, bleibt Ihnen überlassen. Selbstverständlich können Sie das Fitting bei Caledonia auch in Anspruch nehmen, ohne sich anschließend für einen Putter aus der Manufaktur zu entscheiden. Der Erkenntnisgewinn allein ist einen Besuch in Hirschberg wert!

Wenn Sie Caledonia selbst kennenlernen und ausprobieren möchten, besuchen Sie die Putter-Spezialisten auf der Rheingolf Messe in Düsseldorf. Caledonia ist während des gesamten Messezeitraums vom 2. bis 4. März mit einem eigenen Stand im Areal Böhler. Sie finden Claedonia am Stand BB10.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab