Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Wochenvorschau: British Open und Heimspiel in München

15. Jul 2014
Ein Blick auf den LInkskurs von Royal Lytham & St Anne's bei der British Open 2012 in Lytham. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der British Open peilt Martin Kaymer den nächsten Majorsieg an. Die deutschen Proetten freuen sich auf ihr Heimspiel am Wörthsee.

Die  Golfwelt fiebert in dieser Woche der British Open entgegen und erwartet ein spannendes Turnier im Westen Englands. Am bayrischen Wörthsee finden sich derweil die Profigolferinnen ein, um beim Heimspiel zur Ladies German Open abzuschlagen. Auch wenn mit der LPGA Tour in Ohio sowie der Challenge und Web.com Tour weitere Turnierserien mit deutscher Beteiligung anstehen – der Fokus liegt eindeutig auf der British Open.

Martin Kaymer im Favoritenkreis der British Open

Die European und PGA Tour versammelt ihre Topgolfer zum dritten Major des Jahres im englischen Hoylake. Zu den Favoriten der British Open zählt neben Vorjahresieger Phil Mickelson aus den USA und Justin Rose, der die Generalprobe bei der Scottish Open gewinnen konnte – auch Martin Kaymer. Als einziger deutscher Golfprofi geht der Majorsieger im Royal Liverpool an den Start. Letztes Jahr erreichte er nur den 32. Platz, lieferte aber mit seinen Siegen bei der PLAYERS und der US Open eine deutliche Kampfansage und wird sich dieses Jahr wohl kaum mit dem Mittelfeld zufrieden geben. Die British Open ist mit insgesamt acht Millionen US-Dollar eines der höchst dotierten Turniere der laufenden Saison.


LPGA Tour – „Caroline allein zu Haus“

Unmittelbar nach der Women’s British Open in der Vorwoche geht es für die Spielerinnen der LPGA Tour zurück in die USA, wo die Marathon Classic in Sylvania im US-Bundestaat Ohio stattfindet. Caroline Masson wird dabei als einzige Deutsche im Kampf um das Preisgeld von 1,4 Millionen US-Dollar mitmischen. Zuletzt konnte sich 2013 die Spanierin Beatriz Recari den Sieg und damit den größten Teil der Summe sichern. Auch dieses Jahr ist sie bei der Marathon Classic im Starterfeld und versucht ihren Titel erfolgreich zu verteidigen.

Internationale Gäste bei Swiss Challenge in Luzern

Neben 150 Professionals gehen in dieser Woche im schweizerischen Luzern auf der Challenge Tour auch sechs Amateure an den Start. Es geht um ein Preisgeld von 160.000 Euro, um das neben vielen einheimischen Spielern auch zehn Deutsche spielen werden. Angeführt wird das Aufgebot vom Doppelsieger dieses Jahres Martin Lampert, der in der Vorwoche noch pausiert hatte. Die weiteren Spieler in schwarz, rot, gold sind Daniel Wünsche, Max Glauert, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer, Marcel Schneider, Sven Cremer, Kevin Berger, Sean Einhaus, Fabian Becker und Nicolas Meitinger.

Alex Cejka kehrt auf die Web.com Tour zurück

Die Albertsons Boise Open mit einem ausgeschrieben Preisgeld von 800.000 US-Dollar finden am Wochenden in Idaho statt. Vorjahressieger Kevin Tway wird versuchen seinen Titel zu verteidigen, nachdem er den Sieg im Jahr 2013 erst nach einem Stechen für sich verbuchen konnte. Als einziger Deutscher ist Alex Cejka gelistet. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob er diese Woche antreten wird, nachdem er seinen vorherigen PGA-Tour-Start kurzfristig absagte.

Sandra Gal zum Heimspiel bei der Ladies German Open

Auf die zahlreichen deutschen Spielerinnen der Ladies European Tour wartet derweil ein weiteres Highlight. Am Wörthsee in Bayern – vor den Toren Münchens – treffen sich die Golfprofis der Frauen angeführt von Sandra Gal und Ann-Kathrin Lindner, um das Turnier mit einem Preisgeld von 250.000 Euro erfolgreich zu bestreiten. Insgesamt sind hier mehr als 13 deutsche Spielerinnen für die Ladies German Open vor heimischem Publikum gemeldet und werden beste Golfunterhaltung bieten.

Aktuelle News rund um alle  Turniere  finden Sie auf unserer Turnierseite =>

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Aktuelle News