Aktuell. Unabhängig. Nah.

Henrik Stenson – „Dann bin ich wohl zum Drittel Schotte“

17. Jul 2016
Henrik Stenson gibt einen Einblick in seine Gefühlslage nach dem Sieg bei der British Open 2016. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Henrik Stenson holt sich bei der 145. British Open in Royal Troon den ersten Majortitel. In die Freude mischt sich beim Sieger aber auch ein bisschen Trauer.

Der Schwede Henrik Stenson hat nach einem spannenden Duell mit den Amerikaner Phil Mickelson die British Open 2016 gewonnen. Damit ist er der erste Majorsieger seines Landes. Kurz nach dem größten sportlichen Triumph seiner Karriere gab der 40-Jährige in der Pressekonferenz Einblicke in seine Gefühlswelt.

Unter unbändige Freude, Erschöpfung nach den anstrengenden und kräftezehrenden Turniertagen im schottischen Royal Troon GC, mischt sich bei dem Skandinavier aber auch ein bisschen Trauer. An wen er im Moment des Erfolgs dachte, wem er den Sieg widmet und warum sich Henrik Stenson jetzt zu einem Drittel als Schotte fühlt – auf diese und viele weitere Fragen gibt der frisch gebackene Champion Golfer of the Year ausführlich Antworten. Hier gleich reinhören:

Aktuelle Artikel
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz