Aktuell. Unabhängig. Nah.

British Open Golf – Erster nicht britischer Sieger

12. Jul 2013
Der erste nicht britische Sieger war Arnaud Massy 1907. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ein nicht britischer Sieger der British Open – darauf mussten Zuschauer 47 Jahre warten. Ein Franzose erledigte den Job.


Schaut man sich die Liste der British-Open-Sieger an, stehen da zuerst 29 Schotten. 1890 schaffte es mit John Ball Jr. der erste Engländer, das Turnier zu gewinnen. Bis allerdings zum ersten Mal kein Brite triumphierte, dauerte es noch weitere 27 Jahre. Erst 1907 gewann Arnaud Massy, ein Franzose. Bis heute ist Massy der einzige Franzose, der jemals ein Major gewonnen hat.

Dominanz der Briten

Zuvor waren es bei der British Open 35-mal Schotten, sechsmal Engländer, und viermal Harry Vardon, der von den Kanalinseln kam, die triumphierten.

Bis heute blieb die Dominanz der Briten bei „ihrem“ Turnier ungebrochen. Allerdings gewannen auch immer häufiger US-Amerikaner den Major-Titel. Dagegen gelang erst zwei Europäern vom Festland der Sieg. Nach Massy auch Seve Ballestine 1979, 1984 und 1988.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers