Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

BMW PGA Championship: Björn mit Rekord, Kaymer in den Top Ten

23. Mai 2014
Thomas Björn führt nach seiner 62er Rekordrunde das Feld an - die erste Runde allerdings ist noch nicht für alle beendet. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der Tag in Wentworth ist vorbei, die Runde jedoch nicht: Wetterunterbrechung. Björn trotzdem mit Auftaktrekord.

Die erste Runde der BMW PGA Championship musste heute zwischenzeitlich wegen schlechten Wetters unterbrochen werden. Hinten heraus wurde es knapp, sodass die Runde schließlich erst morgen gänzlich zuende gespielt werden konnte. Nach vorne preschte heute vor allem Däne Thomas Björn in einer Geschwindigkeit, mit der sonst niemand mitzuhalten vermochte. Eine fantastische 62er Rekordrunde brachte ihn mit zehn Schlägen unter Par in Führung vor Shane Lowry mit acht Schlägen unter Par und Rafa Cabrera-Bello mit sieben Schlägen unter Par. Martin Kaymer ist nach seiner starken ersten Runde geteilter Achter, Marcel Siem folgt nicht weit dahinter auf dem geteilten 14. Platz. Max Kieffer hatte weniger Glück – er liegt derzeit abgeschlagen auf dem 101. Platz und wird morgen um den Cut kämpfen müssen.

Björn mit Rekordrunde an die Spitze

Bogeyfrei zum Rekord: Thomas Björn erspielte heute den Platzrekord mit acht Birdies und einem Eagle. Mit diesen zehn Schlägen unter Par setzte er sich unangefochten an die Spitze. Damit hat er zwei Schläge Abstand zum Iren Shane Lowry und drei zum Spanier Rafa Cabrera-Bello. Die beiden warten auf dem zweiten und dem dritten Platz auf ihre Chance, Björn vom Thron zu stoßen.


Kaymer in den Top 10

Als einziger der drei Deutschen schaffte es heute Martin Kaymer vorerst in die Top 10. Kein Wunder, schließlich war der Mettmanner bereits mit breiter Brust nach seinem Players-Sieg in Wentworth angereist. Während er auf der Front Nine noch zwischen abwechselnden Birdies und Bogeys hin und her schwankte, beschrieb seine Leistung auf der Back Nine schließlich die benötigte Aufwärtskurve: Vier Birdies, drei davon unmittelbar hintereinander auf den Löchern 12 bis 14 – brachten ihn auf vier Schläge unter Par und somit auf den geteilten achten Rang.

Siem mit Birdieserie und abschließendem Fauxpas

Von der kleinen Bogey-Enttäuschung direkt zu Beginn seiner Runde ließ sich Marcel Siem heute nicht unterkriegen. Im Gegenteil: Der Ratinger konterte mit vier aufeinanderfolgen Birdies. Vier weitere folgten im Verlauf der Runde, unterbrochen von einem einzelnen Schlagverlust. Das Ende seiner Runde fällt allerdings in die Kategorie „Hätte nicht sein müssen“ – ein Bogey und ein Doppelbogey auf den letzten beiden Löchern verhagelten ihm den Score. Der reichte ihm allerdings bei drei Schlägen unter Par trotzdem, um sich vielversprechend für die kommenden Tage zu platzieren – derzeit ist er geteilter Vierzehnter. 

Kieffer muss morgen um den Cut kämpfen

Nicht nur Martin Kaymer kam mit einer guten Portion Selbstvertrauen nach Wentworth, auch Maximilian Kieffer reiste mit einem starken geteilten fünften Platz bei der Open de Espana im Gepäck zur BMW PGA Championship an. Sein Auftakt hier verlief allerdings wenig erfreulich, drei Bogeys musste er im Laufe der Runde verschmerzen, die durch ein einziges Birdie nicht ausgeglichen werden konnten. Mit zwei Schlägen über Par befindet er sich deshalb derzeit auf dem geteilten 101. Platz und wird morgen um den Cut bangen müssen.


Kaymer, Siem und Kieffer bei der BMW PGA Championship

McIlroy mit zwei Eagles

Spektakulärer als er schoss sich heute keiner in Front: Rory McIlroy konnte sich durch das Golfspiel offensichtlich wirklich großartig von seiner Trennung von seiner Verlobten Caroline Wozniacki ablenken und bereits in seiner Auftaktrunde in Wentworth ganze zwei Eagles verbuchen. Drei Birdies und drei Bogeys ergänzten die Runde, sodass er letztlich mit vier Schlägen unter Par ins Clubhaus zurückkehrte. Damit platzierte er sich neben Martin Kaymer auf dem geteilten 8. Rang.

Ein schwarzer Tag für Titelverteidiger Manassero

Im letzten Jahr wurde er der jüngste Sieger des Turniers, in diesem wird er um den Cut bangen müssen: Der Italiener Matteo Manassero musste am ersten Turniertag eine geradezu grauenvolle Auftaktrunde verbuchen. Nur drei Birdies konnte der Youngster zwei einfachen, zwei doppelten und einem vierfachen Schlagverlust entgegensetzen. Diese acht Schläge über Par katapultierten ihn hinunter auf den geteilten 145. Platz.

Garcia muss aufgeben

Für Sergio Garcia, der heute einen Flight gemeinsam mit Martin Kaymer besetzte, fand die BMW PGA Championship ein verfrühtes Ende. Der Spanier musste nach seiner 73er Auftaktrunde wegen einer Knieverletzung aufgeben. „Es ist das Gleiche, was am Sonntag der Spanish Open passiert ist“, sagte Garcia gegenüber der European Tour. Bereits am Montag war bei ihm eine kleine Wasseransammlung auf der Kniescheibe diagnostiziert worden.

Erste Runde wird morgen fortgesetzt

Warum das Spiel für einige Zeit ausgesetzt werden musste, ist nach diesem Tweet der European Tour mehr als offensichtlich:

Fortgesetzt wird die erste Runde der BMW PGA Championship wegen der Verschiebung nach hinten erst morgen um 08:15 Uhr unserer Zeit.

Das Leaderboard

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Mehr zum Thema European Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News