Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW PGA Championship: Erste Runde

25. Mai 2012
Artikel teilen:

Drysdale und Lawrie mit Traumstart bei der PGA BMW Championship. Kaymer und Siem im Mittelfeld.

Das “Flagship“ Turnier der European Tour weist auch dieses Jahr ein hervorragend besetztes Feld auf. Insgesamt 15 Majorsieger nehmen an dem mit 4,5 Millionen Euro Preisgeld dotierten Turnier teil.

Kaymer mit gutem Start bei BMW PGA Championship

Einer unter ihnen ist Martin Kaymer – er zeigte eine gute Leistung auf seiner ersten Runde. Drei Birdies auf den letzten drei Löchern bringen dem Mettmanner am Ende eine 71. Marcel Siem unterschrieb ebenso eine 71. Die deutsche Nummer 2 verspielte mit einem Bogey auf der 17 sowie einem Doppelbogey auf der 15 ein besseres Ergebnis. Alex Cejka muss nach einer 75 um den Cut bangen – 2 Birdies bei 5 Bogeys stehen auf der Scorekarte der deutschen Nummer 3.

Glücklicher Schotte

David Drysdale und Peter Lawrie trumpften mit Runden von jeweils 66 groß auf und stehen an der Spitze des Feldes. Der Ire Lawrie produzierte dabei eine komplett bogeyfreie Runde. Drysdale musste nur einen Bogey bei 7 Birdies notieren. Sein letztes Birdie kam allerdings auf kuriose Art und Weise zu Stande: Sein 2. Schlag an der 18 landete im Wasser und sprang wieder hinaus – anstatt eines Strafschlags und einer möglichen 6 oder gar 7 an dem finalen Loch der Runde gelang ihm auf diese Weise ein Birdie.

„Man könnte 1000 Bälle schlagen und es würde niemals passieren“ sagte der 37 jährige, der mit 7 Birdies und einem Bogey bei 6 unter Par liegt. „Ich habe keine Ahnung was der Ball getroffen hat – vielleicht einen Fisch“, so der Schotte weiter.

Niedrige Scores – nur Rory macht nicht mit

Insgesamt sind nicht weniger als 9 Spieler bei 4 unter Par. Darunter finden sich prominente Namen wie Ernie Els und Luke Donald. Donald kann als Vorjahressieger der BMW PGA Championship neben Sir Nick Faldo und Colin Montgomerie erst der dritte Spieler werden, der das “Flagship“ Turnier der European Tour erfolgreich verteidigt.

Rory McIlroy hat im Gegensatz dazu deutlich mehr Schwierigkeiten mit dem Platz in Wentworth Club. Eine 74 und damit eine ungünstige Ausgangslage für die nächsten 3 Tage werden die Nummer 1 der Welt nicht zufrieden stellen. Für den Fall, dass er den Cut nicht erreicht braucht Luke Donald ein Ergebnis unter den Top 8, um die erste Position der Weltrangliste zurückzuerobern.

Auch Lee Westwood war trotz seiner 70er Runde nicht zufrieden mit seinem Spiel: “Ich bin nicht ansatzweise an meinem A-game und eigentlich noch nicht mal an meinem B-game“.

Wir freuen uns auf 3 weitere Turniertage bei der BMW PGA Championship und wünschen Martin Kaymer und Marcel Siem ein kleines Stück von Drysdales Glück.

Aktuelle Artikel
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz