Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

BMW International Open: Wiesberger stiehlt Kaymer die Show

21. Jun 2013
Martin Kaymer ist weiter bei der BMW International gut im Rennen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer kommt am zweiten Tag nicht richtig in die Gänge: Dafür legt Bernd Wiesberger los wie die Feuerwehr.

Die Vorzeichen waren eigentlich wie gemacht für Martin Kaymer am zweiten Tag der BMW International Open: Der 28-Jährige konnte mit einem traumhaften Score von 8 unter Par auf die Runde gehen, noch dazu zur Platz-freundlichen Startzeit von 8.20 Uhr. Darüberhinaus startete der Düsseldorfer auch noch auf der Backnine, auf der er gestern sechs Birdies verbuchen konnte.

Den guten Vorzeichen zum Trotz konnte Kaymer am zweiten Tag nicht vollends überzeugen. Putts, die gestern fielen, fielen am zweiten Tag nicht. Die Bogeys an der 14 und 5 ärgerten Kaymer besonders, der sich immerhin aus Sandbunkern clever befreien konnte.


Platz am zweiten Tag deutlich schwieriger

Birdies an der 16, 18 und 6 bedeuteten für Kaymer immerhin noch eine Runde unter Par (-1) und die zwischenzeitliche geteilte Führung. Im Laufe des Nachmittags wird der Düsseldorfer wohl noch zurückfallen. Im Anschluss an die Runde war Martin Kaymer allerdings nicht unzufrieden: „Ich denke ich habe ganz gut gespielt. Die Fahnenpositionen waren heute schwieriger abgesteckt und manche Putts sind eben nicht gefallen, die gestern noch fielen. Bei den Fahnenpositionen hat Marcel Siem etwas hinterlassen mit seiner Kritik. Wir werden hier wohl nie wieder so niedrige Scores erleben. Es war auch ein bisschen mehr Wind als gestern. Ich bin aber noch in einer guten Position und freue mich auf das Wochenende. Ich war überrascht, wieviele junge Leute auf der Anlage waren und meinem Flight gefolgt sind.“

Kuriose Situation an der 14 für Martin Kaymer

Eine kuriose Situation erlebte Martin Kaymer an der 14, als sein Ball im Rough auf einem Stock landete. Ein übereifriger Volunteer zog diesen unter dem Ball weg, so dass der Ball tiefer im Rough verschwand. Ein Zuschauer „petzte“ und der Referee entschied letztlich den Ball zu Droppen. „Das war extrem bitter – durch den Drop verschwand der Ball noch tiefer im Rough. Ich hatte 175 Meter noch zur Fahne. Da war es schwierig. Einfach eine ärgerliche Situation.“

Weiter auf sich aufmerksam machen konnte dagegen Bernd Wiesberger. Der 27-Jährige Österreicher bestätigte auch München seine starke Form der letzten Wochen. Der starken 66 (-6) vom Vortag lies der Österreicher am zweiten Tag der BMW International Open bei kühleren Bedingungen eine 67 folgen. Mit -10 setzt sich Wiesberger vorerst an die Spitze.

Hier geht’s zum Livescoring!


Der zweite Tag in München - Die Bilder

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Malte van Oven

Malte van Oven - Freier Autor für Golf Post

ist Diplom-Sportwissenschaftler, Journalist, Holland-Experte und begeisterter Golfer. Im Team ist er der Trainingsweltmeister und träumt noch heimlich von der Senior Tour.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Malte van Oven

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News