Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wiesberger im Wochenende – Kieffer selbstbewusst

Kieffer und Wiesberger haben Runde 2 hinter sich. Der Österreicher und der Deutsche schaffen beide den Cut.

Maximilian Kieffer gibt sich zuversichtlich (Foto: Getty)
Maximilian Kieffer gibt sich zuversichtlich (Foto: Getty)

Immer noch hat Rafa Cabrera-Bello mit 12 unter Par die führende Position bei der BMW International Open inne. Nach der gestrigen Vorstellung machte er auch heute eine gute Figur und spielte auf seinen ersten Neun bereits vier Birdies. Gestern schaffte der Spanier seine Runde mit nur zwei Bogeys, heute lief es noch besser für ihn. Lediglich auf einem Par-3-Loch musste er einmal mehr zum Schläger greifen.

Wiesberger  und Kieffer im Wochenende

Da Bernd Wiesberger auf seiner Frontnine bogeyfrei blieb und ebenfalls vier Birdies schlug, war schon relativ früh klar, dass er den Cut schaffen kann. Seine Backnine verliefen dann nicht ganz so gut, auch wenn er sein letztes Loch mit einem Birdie abschließen konnte. Nur zwei Bogeys hat der Österreicher am Ende seines Tages zu verzeichnen. Mit -5 auf der heutigen Runde hätte es wohl mit dem Teufel zugehen müssen, damit Wiesberger es nicht ins Wochenende geschafft hätte. Insgesamt war der Wiener zufrieden, mit sich und mit den Grüns. "Ich habe zumindest nur eine kurze Schwächephase gehabt am Anfang der Backnine ... Ich würde gerne ein bisschen mehr das Grün treffen, als ich es bisher tue", sagte er gegenüber dem BR.

Max Kieffer, der erst seit 2013 auf der European Tour spielt, startete hingegen mit einer 72er-Runde am ersten Tag. Um ins Wochenende zu kommen, musste er heute seine Leistungen um einiges steigern. Die "Mission Cut" startete zunächst ganz gut mit zwei Birdies auf seinen ersten vier Löchern. Auf seinen zweiten Neun startete Kieffer ebenfalls gut mit drei Birdies. Sein letztes Loch versprach dann Spannung - Kieffer behielt die Nerven und lochte wiederum zum Birdie. Gegenüber Golf Post sagte er: "Ich habe viel, viel besser gespielt als gestern, ich habe mich viel wohler gefühlt." Mit drei unter Par gab er sich zuversichtlich und sollte am Ende Recht behalten.

Martin Kaymer  ist der  jüngste Sieger der Turniergeschichte der BMW International Open. Diesen Titel hält der gebürtige Düsseldorfer, der 2008 die BMW International Open in München mit 23 Jahren und 177 Tagen gewann. Das wird Kieffer nicht mehr schaffen - gestern wurde er 25 Jahre alt. Das Turnier, das abwechselnd in Köln und München stattfindet, feiert seinen 27. Geburtstag. Zum 17. Mal  ist es in der Bayrischen Landeshauptstadt.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Den Driver des Players Champions Rory McIlroy gewinnen

Rory McIlroy hat bei der Players Championship eindrucksvoll bewiesen, was in ihm und in seinem Equipment steckt. Jetzt haben Sie die Chance, in seine Fußstapfen zu treten und denselben Driver zu gewinnen.

Meine Golfsaison mit Ecco - Jetzt bewerben und ein unvergessliches Golfjahr erleben

Wir suchen vier begeisterte Golfer, die das Projekt "Meine Golfsaison mit Ecco" in Angriff nehmen und neben dem Erhalt eines Ecco-Paketes zahlreiche spannende Stunden auf dem Golfplatz, bei hochkarätigen Trainern und spannenden Events verbringen.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab