Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW International Open: Neuer Zeitplan fürs Finale

Nach einer Unwetterwarnung wird der Finaltag der BMW International Open umgeplant. Der Sieger könnte damit bereits früh feststehen.

Eine Unwetterwarnung zwingt die Veranstalter der BMW International Open zu einem veränderten Zeitplan für den Finaltag.
Eine Unwetterwarnung zwingt die Veranstalter der BMW International Open zu einem veränderten Zeitplan für den Finaltag. (Foto: Getty)

Die veränderten Witterungsbedingungen und vor allen Dingen die Wetterprognosen für den morgigen Tag haben die Veranstalter der BMW International Open zum Handeln gezwungen. Der komplette Zeitplan wurde der Wettervorhersage angepasst. Damit könnte der Sieger schon zum Mittagessen im Clubhaus sein.

Spieler starten zwischen 7.00 Uhr und 8.50 Uhr

Die Startzeiten wurden vorgezogen, um das Turnier vor einem möglichen Unwetter sicher beenden zu können. So werden die Flights anders als vorgesehen mit drei Spielern bestückt, welche dann auch zeitgleich vom 1. und 10. Abschlag auf die Runde starten werden. Die erste Gruppe beginnt dabei bereits um 7.00 Uhr, der Top-Flight, der nach dem Moving Day bestplatzierten Golfer geht um 8.50 Uhr auf die Runde. Bei einem störungsfreien und normalen Spielverlauf könnte der letzte Putt deshalb schon gegen 13.40 Uhr auf dem 18. Grün fallen.

Shuttlebusse fahren zur BMW International Open

Auch der Besucherservice wurde auf die veränderten Bedingungen hin angepasst. So fahren die kostenlosen Shuttlebusse vom S-Bahnhof Köln-Worringen zur Anlage des Golfclub Gut Lärchenhof anders als geplant bereits ab 6.30 Uhr.

Vier Paar Skechers Golfschuhe pünktlich zum Ryder Cup gewinnen

Skechers verlost in der Ryder Cup Woche vier Paar Golfschuhe. Zwei davon werden an die Damen gehen und zwei an die männlichen Golfer. Mache jetzt mit!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab