Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

BMW International Open: Bernd Ritthammer klopft oben an

Autor:

26. Jun 2016
Bernd Ritthammer hat sich in Runde drei der BMW International Open fast bis in die Top Ten vorgespielt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bernd Ritthammer kann nach dem gestrigen Regenabbruch der BMW International Open in Runde drei über weite Strecken überzeugen und lässt erst spät Federn.

Nachdem Bernd Ritthammer auf seiner dritten Runde am Samstag nur zwei Löcher spielen konnte, bevor starker Regen zum Abbruch führte, spielte er sich bei der Fortsetzung von Runde drei fast bis in die Top Ten. Bei inzwischen wieder regenfreien und teils sonnigen Bedingungen in Köln grüßt derzeit ein skandinavisches Duo von der Spitze. Die vierte Runde ist derweil bereits angelaufen und die deutschen Spieler kämpfen in der letzten Runde noch um Topplatzierungen. Die Runden der Deutschen und den Kampf um den Titel können Sie hier live mitverfolgen.

Perfekte Front Nine nicht veredelt

Bernd Ritthammer legte am Samstag in Runde drei direkt sehr gut los und spielte ein Birdie an Loch 1. Der gute Auftakt wurde jedoch durch den regenbedingten Abbruch zunichtegemacht. Am Sonntag startete Ritthammer seine dritte Runde auf ein Neues von Loch 3 aus und ließ sich von dem etwas chaotischen und knapp bemessenen Zeitplan nicht aus der Ruhe bringen. Ein erneutes Birdie zum Auftakt sorgte für den gewünschten Rückenwind, der zu einem weiteren Schlaggewinn auf Loch 5 führte. Damit stand nach den ersten neun Löchern ein Ergebnis von drei unter Par fest, was den Franken in die Top Ten führte.


Auf der Back Nine folgte an Loch 13 gar das vierte Birdie des Tages und es sah so aus, als ob es ganz weit nach vorne gehen sollte. Kurz vor dem Ende seiner Runde brachte sich der 29-Jährige dann jedoch beinahe um die Früchte seiner Arbeit. An Loch 17 fiel das erste Bogey, das von einem weiteren Schlagverlust am letzten Loch begleitet wurde. Damit stand am Ende „nur“ eine 70er Runde auf Ritthammers Scorekarte und die Top Ten musste abgehakt werden. Vom geteilten 14. Rang startet Ritthammer jedoch mit sehr guten Aussichten in die Finalrunde und hat eine Topplatzierung fest im Blick.

Bernd Wiesberger festigt Top-Ten-Platzierung

Bernd Wiesberger konnte seinen Platz in den Top Ten verteidigen und spielte sich dank einer 70er Runde auf den geteilten achten Rang vor. Dabei sorgte der Österreicher erst spät für Highlights, indem er seine dritte Runde mit drei Birdies auf den vier letzten Löchern beendete. Sein Landsmann Lukas Nemec konnte die dritte Runde nicht nutzen, um Boden gutzumachen. Er spielte „nur“ eine Even-Par-Runde und liegt auf Rang T62.

Stenson und Olesen an der Spitze

Die beiden Skandinavier Henrik Stenson und Thorbjorn Olesen führen das Feld derweil an, wobei sie von zwei Franzosen und einem Südafrikaner verfolgt werden. Der Schwede und der Däne liegen bei 14 unter Par zwei Schläge vor dem Verfolgertrio, bestehend aus Raphael Jaquelin, Mike Lorenzo-Vera und Zander Lombard.

Der nach Runde zwei noch in geteilter Führung liegende Thailänder Kiradech Aphibarnrat muss in Runde drei etwas abreißen lassen und liegt „nur“ noch auf dem siebten Rang, was einem Tagesergebnis von zwei über Par geschuldet ist.

Alex Cejka und Jeremy Paul können nicht angreifen

Alex Cejka und der Amateur Jeremy Paul sind neben Bernd Ritthammer die beiden verbliebenen Deutschen im Feld der BMW International Open. Die beiden schafften es in Runde drei jedoch nicht, Boden gutzumachen. Alex Cejka spielte zwar eine solide 72, sorgte aber für zu wenige Highlights auf seiner Runde. Lediglich zwei Birdies gelangen dem PGA-Tour-Spieler, die allerdings auch durch ebensoviele Schlagverluste ausgeglichen wurden. Demnach zählt es für den erfahrenen Profi nun in Runde vier, die er bereits begonnen hat und die Sie hier live mitverfolgen können.

Jeremy Paul konnte den Rückenwind und das Selbstvertrauen, das er aus dem erreichten Cut zog, ebenfalls nicht in einen guten Score umsetzen und spielte eine 74er Runde. Dabei misslang dem jungen Amateur besonders der Rundenstart, den er noch am Samstag im Kölner Regen spielte. Auf den ersten zwei Löchern wanderten direkt ein Bogey und ein Doppelbogey auf seine Scorekarte. Diese Schlagverluste konnte er zwar mit drei Birdies am Sonntag wieder ausgleichen, musste aber zum Ende seiner dritten Runde nochmals zwei Bogeys in Kauf nehmen. Damit liegt er derzeit auf dem geteilten 56. Rang und ist bereits in seine Finalrunde gestartet. Diese können Sie jetzt hier bei uns live mitverfolgen.

Die dritte Runde ist noch in vollem Gange, wobei einige Spieler auch bereits auf ihre Finalrunde gestartet sind. Daher können sich die hier genannten Platzierungen und Ergebnisse noch ändern. Die News wird jedoch regelmäßig angepasst, sodass Sie immer Up-to-date sind!!!

Ergebnisse und Platzierungen der BMW International Open

Die Ergebnisse und Platzierungen der deutschen Spieler und den Kampf an der Spitze können Sie wie immer bei uns im Livescoring verfolgen. Darüber hinaus können Sie sich nach dem gestrigen Regenabbruch und dem daraus resultierenden neuen Zeitplan, einen Überblick verschaffen und schauen wer wo, wie spielt.

Mehr zum Thema BMW International Open:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News