Aktuell. Unabhängig. Nah.

Verpasste Chancen, verpasste Cuts bei BMW International Open

Für Bernd Ritthammer sollte es am Ende des zweiten Tages bei der BMW International Open nicht reichen, ebenso für Foos und Jäger.

Da half auch der kritische Blick nichts: Bernd Ritthammer verpasst den Cut, ebenso Foos, Jäger und Kunzenbacher. (Foto: Getty)
Da half auch der kritische Blick nichts: Bernd Ritthammer verpasst den Cut, ebenso Foos, Jäger und Kunzenbacher. (Foto: Getty)

Bernd Ritthammer arbeitet in dieser Saison noch daran, sich auf European-Tour-Niveau zu etablieren. Der 28-Jährige, der aktuell mit einer eingeschränkten Tour-Karte unterwegs ist, konnte bei seinen Auftritten auf Europas größter Golfbühne bisher nicht überzeugen. Beim Heim-Event in Eichenried begann der Nürnberger am Donnerstag mit einer 71 (-1) und hangelte sich auch am Freitag lange an der Cut-Grenze entlang, bevor ihm ein Doppelbogey auf Loch 14 die Suppe versalzte. Es warf ihn auf +1 zurück, und Ritthammer schaffte es auf den verbliebenen Löchern nicht, das Ruder nochmal herum zu reißen. Bei insgesamt +2 verpasst Ritthammer den Cut.

Schluss für Foos bei BMW International Open

Für Deutschlands wohl größte Nachwuchshoffnung im Golf, Dominic Foos, hat es bei der BMW International Open nicht ins Wochenende geschafft. Am ersten Tag sprach er noch davon, eigentlich gut gespielt zu haben, durch ausgelassene Chancen auf den Par-5-Löchern und ein paar Drei-Putts aber entscheidende Schläge verloren zu haben. Am Freitag lief es vom Score her zwar besser - Foos notierte die 72 (Even Par) - für den Cut hat es aber am Ende nicht gereicht. Nun soll es bestenfalls auf der Challenge Tour weitergehen, wenn es klappt schon am nächsten Wochenende in Bad Griesbach.

Stephan Jäger im Heimatclub am Cut gescheitert

Web.com-Tour-Profi Stephan Jäger kam nach seiner US-Open-Teilnahme beflügelt nach München in seinen Heimatclub. In Eichenried lernte der Bayer das Spiel, umso enttäuschter wird er über sein Abschneiden beim Heimturnier sein. Im Interview mit Golf Post im Vorfeld des Turniers hoffte er noch auf einen späten Startplatz am Sonntag, nach Durchgang zwei ist klar: Sonntag wird er nur noch zuschauen können. Bereits die 75 (+3) am Donnerstag schmälerte die Zuversicht, nach der 78 am Freitag war der Zug leider abgefahren. Doch Stephan Jäger nimmt einiges Positves aus den letzten neun Löchern mit, wie er sagt, und richtet den Blick auf Kanada.

Julian Kunzenbacher verabschiedet sich vorzeitig

Julian Kunzenbacher, Profi auf der Pro Golf Tour, konnte am Freitag eine 70er-Runde ins Cluhaus bringen. Zurückblickend wird ihn die 75 vom Donnerstag ärgern, denn hätte er die Leistung von Durchgang zwei schon in der Auftaktrunde abgerufen, wäre der Cut drin gewesen.



Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab