Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blick ins Bag von Justin Rose

Justin Rose holte bei der Scottish Open bereits seinen zweiten Titel in 2014. Vielleicht ein gutes Omen für die British Open.

Justin Rose während der British Open. (Foto: Getty)
Justin Rose während der British Open. (Foto: Getty)

Der Engländer legte bei der diesjährigen Scottish Open einen starken Auftritt hin und ließ sich seine Führung auch am Finaltag nicht mehr nehmen. Das Turnier gilt als Fingerzeig für die British Open, das dritte Major des Jahres und das einzige auf europäischem Boden. Im letzten Jahr gewann Phil Mickelson die Scottish Open und legte mit dem Triumph bei der British Open gleich nach. Gegen ein ähnliches Schicksal hätte Justin Rose mit Sicherheit nichts einzuwenden.

Ein sehr netter Kerl

Bei den Spielern auf der Tour ist Justin Rose sehr beliebt. Er gilt als sympathischer und bodenständiger Typ. Nach seinem Sieg bei der US Open im letzten Jahr würde ihm wohl jeder einen zweiten großen Titel gönnen. Gerade auf englischem Boden.

Blick ins Bag von Justin Rose

Equipment Modell
Ball
TaylorMade, Tour Preferred X
Schuhe
Ashworth
Driver
TaylorMade SLDR 9,5°
1. Fairway-Holz
TaylorMade SLDR 16,5°
1. Hybrid
TaylorMade UDI 18°
Eisen 3-9 TaylorMade, Tour Preferred MB
Pitching Wedge TaylorMade, Tour Preferred 50°
Sand Wedge TaylorMade, Tour Preferred 56°
Lob Wedge
TaylorMade, Tour Preferred 60°
Putter
TaylorMade, White Smoke DA-62

Preisgeld: 627.000 Euro

(Quelle: Sports Marketing Surveys)

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab