Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Blick ins Bag von Callaway-Spieler Branden Grace

15. Dez 2014
Branden Grace bei der DP World Tour Championship (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Callaway stattet viele namenhaften Golfer aus. Darunter auch Alfred-Dunhill-Championship-Sieger Branden Grace.

Branden Grace hat sich mit einer starken letzten Runde vor Landsmann Louis Oosthuizen den Titel der Alfred Dunhill Championship geholt. Der 26-Jährige erspielte sich den fünften Sieg auf der European Tour und konnte so kurz vor Weihnachten noch ein sattes Preisgeld von knapp 240.000 Euro mit nach Hausen nehmen.

Neuer Driver als Schlüssel zum Erfolg

Schon 2012 hatte Branden Grace die Alfred Dunhill Championship gewonnn. Den Sieg in seiner Heimat erspielte sich der Südafrikaner nun aufs Neue. Mit 268 Schlägen (-20) holte er sich im Leopard Creek GC souverän vor dem ehemaligen Open-Champion Oosthuizen den Titel. Bereits nach der zweiten Runde führte Grace deutlich. Nach Runden von 62 und 66 hatte er fünf Schläge Vorsprung auf seine Konkurrenz. Am Moving Day jedoch sollte es noch einmal kurz spannend werden. Am Finaltag genügten aber die 68 Schläge (-4), um das Spielerfeld auf der Schlussrunde erneut auf Distanz zu bringen.


Letztlich siegte er mit sieben Schlägen Vorsprung. Nach dem Turnier freute sich der 26-Jährige über eine unvergleichliche Woche. „Dieses Turnier ist einfach spektakulär. Es war ein langes und hartes Jahr für mich, mit einem Ende wie im Märchen. In dieser Woche war das Driven entscheidend für mich. Ich habe seit Dubai einen neuen Driver im Bag und das war der Schlüssel für diese Woche.“

Branden Grace ist seit 2007 Profi und wechselte während seiner Karriere mehrfach die Equipment-Partner. Anfangs ausgestattet von Callaway, golfte er 2009 und 2010 mit Titleist-Ausrüstung. Im Jahr 2012 kehrte er dann zu seinem ursprünglichen Ausstatter zurück. Auch bei der diesjährigen Alfred Dunhill Championship befanden sich in seinem Bag nur Bälle und Schläger von Callaway sowie dessen Puttermarke Odyssey.

Das Bag von Branden Grace zur Alfred Dunhill Championship

Equipment Modell
Ball  Callaway, SR3 S
Schuhe  FootJoy
Driver  Callaway, Big Bertha Alpha 815 DD 8.5°
1. Fairway Holz  Callaway, Big Bertha V Series 3°
Utility-Eisen 1  Callaway, Apex UT 18°
Eisen 3-9  Callaway, X Forged 13
Pitching Wedge  Callaway, X Forged 13
Sand Wedge  Callaway, Mack Daddy 2 56°
Lob Wedge  Callaway, Mack Daddy 2 60°
Extra Wedge  Callaway, Mack Daddy 2 52°
Putter  Odyssey, Versa WBW V-Line

Kein Eisen 3

Quelle: Sports Marketing Surveys

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Anabel Bergmann

Anabel Bergmann - Freie Autorin für Golf Post

Anabel spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Golf und ist seitdem fasziniert von den vielen Herausforderungen, die der Sport bietet.

Alle Artikel von Anabel Bergmann

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News