Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Jason Day gewinnt PGA Championship mit TaylorMade

Autor:

17. Aug 2015
Jason Day gewinnt die PGA Championship mit den Schlägern der Marke TaylorMade. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jason Day gewinnt die 97. PGA Championship mit drei Schlägen Vorsprung. Dabei vertraut er auf die Schläger von TaylorMade.

Die PGA Championship 2015 gewann Jason Day mit 20 Schlägen unter Par und damit drei Schlägen Vorsprung vor Jordan Spieth. Ausschlaggebend für seinen ersten Major-Erfolg war die Konstanz in jeder Runde. An allen Tagen zeigte Day nur selten Nerven und sicherte sich einen souveränen Sieg.

Selbstbewusste Abschläge und präzises Eisenspiel

Jason Day bewies ein gutes Händchen: In seiner Auswahl zwischen Driver und kleinerem Holz machte ihm niemand etwas vor. Mit mehr als 76 Prozent getroffener Grüns sicherte er sich nicht nur einige gute Ausgangspositionen, sondern lag auch in der Statistik zur Abschlaggenauigkeit weit vorne. So hatte er am Ende ganze 25 Birdies auf 72 Löchern zu Buche stehen und dominierte die Konkurrenz um drei Schläge.


Scrambling-Statistik top, im Bunker auch mit Schwächen

Insgesamt leistete sich Jason Day nur wenige Ausrutscher und zeigte im Spiel rund um die Grüns, dass er auch hier nur schwer zu schlagen ist. Bei den Wedge-Schlägen leistete er sich aber auch mal den ein oder anderen Fehlschlag mit fett getroffenen Bällen und unsauberen Lagen, die in Whistling Straits durchaus zu Problemen führen können. Auffällig ist allerdings, dass seine Wedge-Auswahl kein Sandwedge von 54-56° beinhaltet. Deshalb ist es umso beeindruckender, dass der PGA-Championship-Sieger 2015 mit vielen verschiedenen Varianten die Bälle Richtung Fahne schoss. Mit seiner Wunderwaffe, dem TaylorMade Ghost Spider Putter, brachte er es über die vier Runden auf einen Puttdurchschnitt von nur 1,5 Putts pro Loch, sodass es nicht weiter verwundert, dass auch der finale Par-Putt, der ihn zu Tränen rührte, problemlos gelang.

Blick ins Bag von PGA-Championship-Sieger Jason Day

Equipment Modell
Ball TaylorMade, Tour Preferred X
Driver TaylorMade, R15 460, 10,5°
Holz 3 TaylorMade, AeroBurner, 16,5°
Eisen 3-PW TaylorMade, RSi TP
Extra-Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF Tour Grind, 47°
Gap-Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF Tour Grind, 52°
Lob-Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF Tour Grind, 60°
Putter TaylorMade, Ghost Spider Itsy Bitsy Prototype

Quelle: www.golfwrx.com

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News