Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Blick ins Bag: Das Werkzeug des Olympioniken Justin Rose

15. Aug 2016
Justin Rose hatte in seinem Equipment einen starken Rückhalt. Auf dem Weg zu Gold griff Rose mit TaylorMade Hand in Hand. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Egal ob am Eisen, Wedge oder mit dem Putter – der Blick ins Bag verrät: Justin Rose triumphierte in Rio und bildete mit seinem Equipment eine Gold-Symbiose.

Hole-in-One und Annäherung zum goldenen Birdie auf der letzten Bahn – bei Olympia 2016 gelang Justin Rose so gut wie alles. Im Rennen um die Goldmedaille konnte der Brite auf seine Schläger aus der TaylorMade-Schmiede vertrauen. Mit seinem Driver, einem TaylorMade M2, traf der Brite nahezu jedes Fairway, am Psi-Tour-Eisen der Adidas-Tochter zeigte er den Schlag des Turniers und wenn der 36-Jährige den „Ghost“ in der Hand führte, bestand akute Birdie-Gefahr auf den Grüns von Rio.


Justin Rose mit Eisen zu Gold

Bereits nach vier Löchern war klar, dass Justin Rose sich bei Olympia 2016 einiges vorgenommen hatte. An Bahn 3 schob der Brite mit seinem Monaco Ghost Tour Black – einem Putter-Prototype, der nur dem Profi vorbehalten ist – zum Birdie ein. Dann ging es auf den Abschlag des folgenden Par 3. Rose wählte ein mittleres Eisen aus der Serie Taylor Made PSi Tour und schickte seinen Golfball der Marke Tour Preferred X auf die Reise. Die TaylorMade-Kugel tropfte aufs Grün und landete nach kurzem Run im Becher. Spätestens zu dem Zeitpunkt war klar: Rose lag schon früh auf Gold-Kurs.

Auch im Herzschlag-Finale um die Medaillen ließ ihn sein Equipment nicht im Stich. An der 18 platzierte der spätere Olympionike seinen Abschlag mit dem TaylorMade M2 auf dem Fairway. Der Driver erlaubte Rose am Zuckerhut eine Trefferquote von über 90 Prozent. Am Tour Preferred EF, seinem Wedge, bewies er mit dem dritten Schlag nicht nur Nervenstärke sonder auch unnachahmliches Feingefühl. Die Annäherung landete weniger als zwei Meter an der Fahne – das Birdie mit dem „Ghost“ war fast nur noch Formsache – dennoch wird sich Justin Rose an diesen letzten Putt in Rio den Rest seines Lebens erinnern.

 

Das Bag des Olympioniken

Equipment Modell
Ball TaylorMade, Tour Preferred X
Schuhe adidas
Driver TaylorMade, M2 8,5°
3er-Holz TaylorMade, M2 15°
Eisen 3-7 TaylorMade, Psi Tour
Eisen 8-9 TaylorMade, Tour Preferred MB
Pitching Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF
Sand Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF ATV 56°
Lob Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF 60°
Putter TaylorMade, Monaco Ghost Tour Black Prototype

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Bernhard Küchler

Bernhard Küchler - Freier Autor für Golf Post

Zum Studium ins Rheinland gekommen, fühlt sich der gebürtige Münsterländer inzwischen als echter Kölner. Die bisherige journalistische Vita bewegte sich überwiegend im Fußball-Metier. Zuletzt veröffentlichte er einen Dokumentarfilm über den Drittligisten Fortuna Köln. Vielseitig sportbegeistert widmete sich der studierte Germanist den unterschiedlichsten Disziplinen. Klar, dass auch das Spiel um die kleine weiße Kugel dabei nicht fehlen darf!

Alle Artikel von Bernhard Küchler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News