Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Bernhard Langer spricht über seine Yips

13. Mai 2016
Bernhard Langer hat immer mal wieder mit den gefürchteten Yips zu kämpfen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sie haben schon so manchen Golfprofi zum Karriereende getrieben: Die Yips. Bernhard Langer spricht vor der Players Championship über seine persönlichen Erfahrungen.

Ernie Els ist das jüngste Beispiel für die tückischen, ungewollten und ruckartigen Muskelkontraktionen bei Golfern, die vor allem beim Putten plötzlich auftreten. Der Südafrikaner brauchte beim ersten Loch der Masters 2016 sechs Putts. Schuld waren die Yips, die Golfer die Kontrolle über die Nerven und Muskeln in den Armen verlieren lassen.


Bernhard Langer:“Ich wusste nicht, ob ich es schaffen würde“

Und auch Mister Consistency persönlich hat seit Jahren immer wieder mit Yips zu kämpfen. Vier Mal suchten ihn die unberechenbaren Muskelzuckungen bisher auf dem Golfplatz heim. Jedes Mal bleiben sie auf unbestimmte Zeit. „Man weiß nicht wie lange es anhält. Manchmal kann es Monate anhalten und dann muss man sich vielleicht einen anderen Job suchen“, erzählt der Bayer.

Langer gewährt so Einblicke über Existenzängste von Profisportlern, die mit plötzlich auftretenden Yips zu kämpfen haben. Nicht nur Golfer sind betroffen, auch Tennis- oder Dartsspieler können ein Lied davon singen. Bernhard Langer hat seinen Weg gefunden. Er spielt seit Jahren mit einem langen Putter und auch seit den Regeländerungen Anfang 2016, die ein Ankering verbieten, blieb er bisher von weiteren Yips-Phasen in seiner Laufbahn verschont.

Mehr zum Thema Golf-Videos:

Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News