Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Bernhard Langer rettet sich bei Masters ins Wochenende

11. Apr 2014
Es ist ihm ins Gesicht geschrieben: Die zweite Runde beim Masters war nicht wirklich nach Bernhard Langers Geschmack (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach starkem Auftakt offenbart der Deutsche beim Masters am zweiten Tag Schwächen. Am Ende reicht es aber für die nächste Runde.

Es war ein Auftakt nach Maß für Berhard Langer beim Masters in Augusta. Mit Even-Par hatte er sich in der ersten Runde eine hervorragende Ausgangsposition erspielt. Der zweite Tag brachte den 56-Jährigen dann allerdings nochmal arg in Bedrängnis. Mit zwei späten Birdies verbesserte er dann jedoch seinen Score und erreicht bei seiner 31. Mastersteilnahme das Wochenende.

Probleme auf der Front Nine beim Masters

Zu Beginn der zweiten Runde deutete viel auf eine ebenso konstante Leistung hin, wie Bernhard Langer sie schon am Vortag geboten hatte. Souveränen Parspielen auf den ersten vier Bahnen folgten dann aber zwei Schlagverluste, die den Anhausener im Leaderboard zurückfallen ließen. In der Folge fehlte ihm ein bisschen die Lockerheit, was zum Abschluss der Front Nine bereits zum dritten Bogey und drei über Par führte. Zu diesem Zeitpunkt war er auf den selben Score von Landsmann Martin Kaymer abgerutscht.


Bernhard Langer mit Routine zu wichtigen Birdies

Amen Corner überstand Bernhard Langer am zweiten Tag dann zwar besser als in der Runde zuvor, nichtsdestotrotz zweigte seine Scorekarte danach einen weiteren Schlagverlust. Es deutete sich zu diesem Zeitpunkt ein Negativtrend an, der den Cut ernsthaft in Gefahr brachte. Auf den letzten Bahnen zeigte Langer dann aber seine ganze Erfahrung und Routine. Als der Druck am größten war, lochte er erst an der 15 und dann nochmal abschließend an der 18 zu zwei ganz wichtigen Birdies, die ihm den Einzug ins Wochenende bescherten. Mit zwei Schlägen über Par lag er dabei auf dem geteilten 26. Platz.

Hier gibt es das Interview mit Bernhard Langer

Hier geht es zum Leaderboard.


Masters: Die Entscheidung um den Cut

Mehr zum Thema Masters:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News