Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bernhard Langer: „Zu jung und zu gut, um aufzuhören“

04. Apr 2016
Trotz gelegentlicher Yips: Bernhard Langer blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück und denkt noch gar nicht daran aufzuhören. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Er brachte Deutschland auf die Landkarte des professionellen Golfsports. Auch nach 42 Jahren Profitum ist Bernhard Langer noch kein bisschen müde.

Eine NDR-Dokumentation zeigt Bernhard Langer im Herbst seiner Karriere und es wird deutlich: Der 58-Jährige hat in seiner langen Profilaufbahn nichts an Biss verloren. Neben einem Einblick in den akribischen Trainingsalltag des Routiniers, richtet sich der Blick zurück auf eine bewegte Karriere. Vom Triumph beim Masters bis zu Rückschlägen wie beim Ryder Cup 1991 – Langer hat Höhen und Tiefen erlebt.

Der Weg aus kleinen Verhältnissen in die große Welt des Golfs. Wie er es schafft aus kritischen Situationen gestärkt herauszugehen und was ihn immernoch antreibt? Die 30-minütige Sportclub Story liefert die Antwort. Der Beitrag ist noch bis zum 10. April in der ARD-Mediathek zu finden.

Mehr zum Thema Panorama:

Aktuelle Artikel
Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer